15.06.2016, 17:16 Uhr

33 Mäherinnen und Mäher kämpften um den Sieg

KIRCHBERG (ie). Wenn die Sensen gedengelt und gewetzt sind und das Gras die optimale Höhe erreicht hat, dann ist im Pielachtal bei der Familie Gonaus in Kirchberg wieder Sensenmäh-Bewerbszeit. Die Leitung der Landjugend Bezirk Kirchberg an der Pielach, Lisa Gruber und Robert Trimmel freuten sich am 11.Juli über die 33 Mäherinnen und Mäher, die in verschiedensten Kategorien um den Sieg mähten. Der Bewerb wurde von den Jurymitgliedern Josefa Karner, Josef Kendler, Anton Gonaus und Hermine Karner durchgeführt. Dabei wurde auf die Schönheit des gemähten und natürlich auch auf die Schnelligkeit geachtet. Den Sieg bei den Mädchen über 90 cm holte sich Monika Karner und unter 90 cm Maria Kendler. Bei den Burschen erkämpfte sich Daniel Gravogl den Sieg in der Kategorie Burschen unter 90 cm und in der Kategorie über 90 cm unter 18 Jahren . Bei den Burschen über 90 cm und über 18 Jahren erlangte Christian Tiefenbacher. Auch die Nachbarbezirke Hainfeld du St.Pölten waren dabei wie auch Gäste die nicht fehlen durften. Ein Ausklang mit Würstel vom Grill durfte wie alle Jahre nicht fehlen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.