20.03.2016, 20:47 Uhr

Talente der Musikschule Wilhelmsburg glänzten bei „prima la musica“ im Festspielhaus St.Pölten

Sankt Pölten: Festspielhaus St.Pölten | Der österreichische Jungmusikerwettbewerb gehört zu den bedeutendsten vom Musikschulmanagement organisierten Landesbewerben und wird auf einem sehr hohem Niveau bewertet.
Die Musikschullehrerinnen Susanne Weilguny und Julia Schick bereiteten zwei Flöten-Ensembles und eine Gesangsschülerin mit viel Engagement und zahlreichen Übungsstunden perfekt auf den Wettbewerb vor.

Am 11.03.2016 stellte Anja Berger ihr Können in der Kategorie Gesang in der Altersstufe 3 unter Beweis, begleitet am Klavier von James Edinberg. Sie konnte mit den 6 vorgetragenen Stücken aus verschiedenen Genren die Fachjury überzeugen und erreichte einen hervorragenden 1. Preis mit Auszeichnung.

Am 16.03.2016 gab das Blockflöten-Ensemble „Da Capo Flutes“ mit Sarah Gramm, Katharina Haider, Anna und Julia Schmidt, Lena Weilguny und Anna Maria Andrae ihre Stücke zum Besten. Das Ensemble trat zum ersten Mal bei „prima la musica“ in der Kategorie Kammermusik für Blockflöten in der Altersstufe 1 an und konnte gleich einen tollen 2. Preis erspielen.

Am 17.03.2016 betrat das Querflöten-Trio „Flauto Cantabile“ mit Anja Berger, Julia Steyrer und Anja Sterkl die Bühne im Festspielhaus und trat in der Wertungskategorie Kammermusik für Holzbläser in der Altersgruppe 3 an. Das Ensemble nahm ebenfalls zum ersten Mal in dieser Formationbei „prima la musica“ teil und präsentierte ein Programm, bestehend aus 5 Stücken. Es wurde mit dem hervorragenden 2. Preis ausgezeichnet.

Dass im Haus der Musik in Wilhelmsburg sehr gute Arbeit geleistet wird, sieht man an den ausgezeichneten Erfolgen, die die Jungmusiker bei diesem sehr angesehenen Landeswettbewerb erreicht haben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.