28.04.2016, 15:03 Uhr

AKNÖ und ÖGB feiern ihre Ankunft in St. Pölten

Mit einem Festakt im Beisein von Bundespräsident Heinz Fischer wurde das neue Arbeitnehmerzentrum am AK-Platz 1 eröffnet.

ST. PÖLTEN (red). Die Arbeiterkammer Niederösterreich und der Österreichische Gewerkschaftsbund NÖ feiern ihre Ankunft in der Landeshauptstadt. ÖGB NÖ-Vorsitzender und AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser und AK-Direktor Helmut Guth eröffneten das neue Arbeitnehmerzentrum (ANZ) im Beisein von Bundespräsident Heinz Fischer, Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser, Landeshauptmann-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner, ÖGB-Präsident Erich Foglar, Bundesarbeitskammer-Präsident Rudi Kaske und des St. Pöltner Bürgermeisters Matthias Stadler.

AK Niederösterreich-Direktor Helmut Guth strich gleich zu Beginn der Feier mit 400 Gästen die Entwicklung hervor, die die AK Niederösterreich mit dem neuen Gebäude gemacht hat: „Wir haben von Anfang an nicht eine 1:1-Übersiedlung geplant, sondern wollten den Neubau für einen Quantensprung an neuen Möglichkeiten nutzen, und zwar für die Servicequalität für die Mitglieder aber auch an neuen Arbeitsmöglichkeiten für unsere MitarbeiterInnen.“

Für den St. Pöltner Bürgermeister Matthias Stadler ist das ANZ ein „entscheidender Mosaikstein in der Komplettierung der Landeshauptstadt“. Der Stadtchef strich besonders die Zusammenarbeit des ANZ mit dem Jugendzentrum Steppenwolf und der Kulturhalle frei:raum hervor: „Eine ArbeitnehmerInnen-Vertretung, die den Akzent setzt und Jugendeinrichtungen hereinholt, das ist was besonders, das findet man in ganz Österreich nicht.“

Das neue Arbeitnehmerzentrum

Der Grundstein für die Verlegung der Zentrale der AK Niederösterreich von Wien nach St. Pölten wurde im Jahr 2011 von der AK Niederösterreich-Vollversammlung einstimmig gelegt. Der Spatenstich erfolgte 2012. Der Bau wurde mit dem Einzug der Mitarbeiter am 15. Februar 2016 vollendet, parallel wurden auch das Jugendzentrum Steppenwolf und die Kulturhalle frei:raum errichtet. Im neuen Gebäude am AK-Platz 1 in St. Pölten sind auch die Landeszentrale des ÖGB-Niederösterreich, das Arbeitsmedizinische Zentrum St. Pölten und das bfi St. Pölten untergebracht.

Die Büroräume bieten Platz für mehr als 300 Arbeitsplätze. Das neue Gebäude ist komplett barrierefrei und wurde unter Einhaltung des Niedrigstenergiestandards errichtet. So wird das ANZ durch Grundwasserwärmepumpen, Photovoltaik und Solaranlagen am Dach geheizt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.