29.04.2016, 12:22 Uhr

Alko-Lenker raste mit 120 Sachen durch St. Pölten

Ein bei dem Lenker durchgeführter Alkotest verlief laut Angaben der Polizei positiv. (Foto: Symbolfoto/Geir)

In kurzer Zeit soll der Lenker insgesamt 23 Verwaltungsübertretungen begangen haben.

ST. PÖLTEN (red). Eine Zivilstreife der Verkehrsinspektion St. Pölten wurde am 28. April 2016 gegen Mitternacht auf einen Klein-Lkw aufmerksam, der den Beamten im Stadtgebiet von St. Pölten mit hoher, nicht angepasster Fahrgeschwindigkeit entgegenkam. Die Polizisten wendeten und nahmen die Verfolgung auf. Während der Nachfahrt fuhr der Lenker laut Angaben der Polizei stadteinwärts mit einer Geschwindigkeit von 90 bis 100 km/h und benötigte dabei teilweise die entgegenkommenden Fahrstreifen. Dabei beschleunigte der Lenker des Klein-Lkw und übersetzte drei Ampelkreuzungen bei Rotlicht. Er erreichte im Stadtgebiet eine Spitzengeschwindigkeit von 120 km/h, festgestellt durch den geeichten Tachometer der Zivilstreife. Im Zuge der Nachfahrt wurden vom Lenker in kurzer Zeit insgesamt 23 Verwaltungsübertretungen begangen und von den Beamten wahrgenommen.

Beim Lenker wurde nach der Anhaltung ein Alkotest durchgeführt, der positiv verlief. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.