02.06.2016, 20:53 Uhr

Am hellichten Tag: Pensionistin in St. Pölten die Handtasche geraubt

Einer 76-jährigen Pensionistin wurde am Traisendamm in St. Pölten die Handtasche geraubt. (Foto: Symbolfoto/Archiv)

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief negativ. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

ST. PÖLTEN (red). Ein bislang unbekannter Täter raubte am vergangenen Dienstag um 14 Uhr in St. Pölten einer 76-jährigen Pensionistin laut Angaben der Polizei mit Gewalt die Handtasche. Das Opfer fuhr mit dem Fahrrad am Traisendammradweg und führte die Handtasche im Gepäckskorb mit. Die beiden Tragebügel waren über der Sattelstütze eingehängt. Der Täter näherte sich von hinten an, ergriff die Handtasche des Opfers und zog mit starker Gewalt daran, sodass das Opfer zum Stehen kam und letztlich mit dem Fahrrad umstürzte. Durch die Gewaltanwendung riss ein Tragebügel ab.

Unweit der Tat dürfte sich ein Mittäter aufgehalten haben, der jedoch keine unmittelbare Tathandlung setzte. Beide flüchteten danach in Richtung Robinsonbuffet. Eine Sofortfahndung nach den unbekannten Tätern verlief negativ. Das Opfer erlitt eine Prellung und Hautabschürfungen.

Personenbeschreibung der Täter:
Beide männlich, schlank, kurze schwarze Haare, ein Täter zwischen 15 und 20 Jahre alt, der zweite Täter zwischen 18 und 25 Jahre alt, beide Täter zwischen 165 und 175 cm groß.

Sachdienliche Hinweise werden an das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos St. Pölten unter 059133-353333 erbeten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.