14.04.2016, 13:02 Uhr

BG/BRG St. Pölten: Spatenstich für Erweiterung und Sanierung

Landesschulrats-Präsident Johann Heuras, Landesrätin Barbara Schwarz, Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch und Direktorin Silvia Klimek. (Foto: NLK Burchhart)

Bundesimmobiliengesellschaft investiert rund 25 Millionen Euro in das Projekt. Der Schulbetrieb wird ab dem Schuljahr 2016/2017 in ein Ersatzquartier übersiedelt.

ST. PÖLTEN (red). Unter Beisein u.a. von Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz, dem Amtsführenden Präsidenten des NÖ Landesschulrats Johann Heuras, Bundesministerin für Bildung und Frauen Gabriele Heinisch-Hosek und Bürgermeister Matthias Stadler wurde die Spatenstichfeier zur Erweiterung und Sanierung des BG/BRG St. Pölten vorgenommen.

„Die Gymnasien bieten sehr gute Rahmenbedingungen, um unseren Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu einer fundierten Bildung je nach individuellen Fähigkeiten zu geben. Mit der Sanierung und Erweiterung macht das BG/BRG St. Pölten einen Schritt in Richtung moderner Lehrbedingungen und fortschrittlichem Unterricht“, so Schwarz.

Schulbetrieb in Ersatzquartier

"Wir investieren rund 25 Millionen Euro in das Projekt", sagt Wolfgang Gleissner, Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG). Um das umfangreiche Bauvorhaben möglichst rasch abzuwickeln, findet der gesamte Schulbetrieb ab dem Schuljahr 2016/17 in einem Ersatzquartier statt. Auf dem Sportplatz werden dafür bereits ab Ende Mai insgesamt 297 Container aufgestellt. Nach der Zeugnisverteilung fahren dann im Juli die Bagger auf und brechen die kleinere von den zwei bestehenden Turnhallen ab. An ihrer Stelle wird eine neue Doppelturnhalle errichtet. Die verbliebene Sportstätte wird saniert. Durch einen neuen unterirdischen Gang erreichen die Schüler das Schulgebäude.

Neue Aufenthaltszonen für projektorientiertes Arbeiten

Im rund 9.000 Quadratmeter umfassenden Bestandsgebäude werden nach den Plänen der Architekten von Plov ZT Wände versetzt und Räume neu angeordnet. So übersiedelt beispielsweise ein Teil der Verwaltung, um Platz für einen Speisesaal inklusive Aufwärmküche zu schaffen. Neue Lern- und Aufenthaltszonen erleichtern das projektorientierte Arbeiten. Der Eingangsbereich wird offen und hell gestaltet. Über eine neue Rampe erreichen die Schüler das Gebäude auf der Erdgeschoßebene. Oder sie gehen durch die neu angelegte Unterführung direkt ins Untergeschoß zur Zentralgarderobe und den Fahrradstellplätzen.

2.000 Quadratmeter großer Zubau

Direkt an den Bestand angebunden wird der rund 2.000 Quadratmeter große Zubau. Auf drei Geschoßen befinden sich hier 18 Stammklassen sowie Pausenflächen. Läuft alles nach Plan, siedeln die rund 1.000 Schüler im April 2018 in ihre runderneuerte Schule. Dank Fassadensanierung und Fenstertausch erhält diese ein komplett neues Gesicht. Eine neue Optik bekommen bis Ende des Sommers 2018 auch die Außenanlagen. Im Innenhof spendet dann eine großflächige Pergola Schatten. Über die neuen Sitzstufen gelangen die Schüler vom Hof ebenfalls ins Untergeschoß zur Zentralgarderobe und den Fahrradstellplätzen.

Über das BG/BRG St. Pölten

Das BG/BRG St. Pölten bietet seinen SchülerInnen vier Zweige – Gymnasium, Realgymnasium, Naturwissenschaftliches Realgymnasium und Sportliches Realgymnasium. Zahlreiche Zusatzangebote, Förderkurse und Kreativeinheiten können von den SchülerInnen je nach Vorliebe gewählt werden. Hervorzuheben sind besonders sportliche Projekte, bei denen die SchülerInnen immer wieder Medaillen nachhause bringen, oder andere Kooperationen wie zum Beispiel im naturwissenschaftlichen Bereich gemeinsam mit der BOKU Wien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.