26.04.2016, 10:00 Uhr

Caritas lässt Afrika mitten in St. Pölten erblühen

Die MinistrantInnengruppe Pyhra mit den Caritas Workshopleiterinnen (v.l.) Christa Herzberger und Andrea Kern konnte ihr Wissen zum Thema „Ernährung in der Welt“ bei einem interaktiven Quiz beweisen. (Foto: Caritas St. Pölten)
ST. PÖLTEN (red). Mit dem Projekt "Blühendes Afrika" will die Caritas St. Pölten auf den vielfältigen Kontinent Afrika mit seiner reichhaltigen Kultur und seinen großartigen Landschaften hinweisen und das durch unterschiedlichste Angebote wie Konzerte, Filme, Workshops und Lesungen erlebbar machen. Dazu wurde am Grundstück Hasnerstraße 6 in St. Pölten gemeinsam mit der Landwirtschaftlichen Fachschule Pyhra ein Feld in Form des Kontinents und Hochbeete angelegt, auf dem die unterschiedlichsten Pflanzen angebaut werden, die sowohl in Afrika, als auch in Österreich wachsen.

Am Gelände des Feldes finden bereits Workshops zum Thema „Ernährung in der Welt“ statt. Hier geht es um Fragen, die uns sowohl im eigenen Verhalten als auch als Gesellschaft betreffen: Wie können wir 6, 8, 10, … Milliarden Menschen jetzt und in Zukunft ernähren? Warum hungern noch immer so viele Menschen in Afrika und Asien und was können wir dagegen tun? Die Workshops können interessierte Gruppen nach Anmeldung kostenlos besuchen.

Am Feld sind auch Veranstaltungen wie beispielsweise ein afrikanischer Märchenabend, ein Tanzworkshop oder ein senegalesischer Kochabend geplant. Darüber hinaus wird ein offener Fotowettbewerb mit dem Thema „Mein Afrika in Niederösterreich“ gestartet.

Nähere Infos auf caritas-stpoelten.at/afrika
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.