18.08.2016, 11:40 Uhr

Dringend gesucht: Tagesmütter und Tagesväter in St. Pölten

Tagesmütter sind für Kinder verlässliche Bezugspersonen und bieten eine alternative, flexible Betreuungsform. (Foto: Franz Gleiss)

Die Caritas sucht dringend nach Tagesmüttern und Tagesvätern und startet Anfang Oktober mit der kostenfreien Ausbildung

ST. PÖLTEN (red). „Gerade im Herbst zum Schulbeginn ist die Nachfrage nach Betreuungsplätzen bei Tagesmüttern sehr groß“, schildert Ulrike Hofstetter, die Leiterin der Caritas Tagesmütter in der Diözese St. Pölten. „Speziell für den Raum St. Pölten, Krems und Amstetten suchen wir daher dringend Tagesmütter“, sagt Hofstetter. Derzeit werden 329 Tageskinder von 90 Tagesmüttern und Mobilen Mamis der Caritas St. Pölten betreut.

Tagesmütter bieten in Niederösterreich ihre Dienste auf selbstständiger Basis an. Alle Tagesmütter benötigen eine Grundausbildung. Im Herbst startet der nächste Lehrgang. In Krems und St. Pölten beginnt die Ausbildung am 30. September 2016. „Ein weiterer Lehrgang  ist für März 2017 in Amstetten und St. Pölten geplant“, sagt Ulrike Hofstetter von der Caritas.
Die Ausbildung umfasst 16 Seminartage und wird bei Abschluss zur Gänze vom Land NÖ finanziert. Selbstständige Tagesmütter und Tagesväter können sich ihre Arbeitszeit frei einteilen und werden vom Caritas-Tagesmütter-Team professionell unterstützt. Sie erhalten außerdem in den Folgejahren kostenfrei die verbindliche Fortbildung.
 
Ein Infoabend zur Ausbildung findet am Donnerstag 1. September um 18 Uhr im Caritas Beratungszentrum, Schulgasse 10, 3100 St. Pölten statt. Anmeldung zum Infoabend bei Frau Hermine Mayr unter 0676/83844 674
Nähere Infos gibt es auch auf www. tagesmutterausbildung.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.