12.04.2016, 19:47 Uhr

Firmlinge bei der "Nacht des Feuers"

450 FirmkandidatInnen mit über 90 Begleitern kamen nach Göttweig zum Firmlingsevent "Nacht des Feuers". Mit dabei waren 46 Firmlinge aus dem Bezirk St. Pölten.

ST. PÖLTEN/GÖTTWEIG (red). 450 FirmkandidatInnen aus vielen Wald- und Mostviertler Pfarren nahmen mit insgesamt über 90 Begleitpersonen am 9. April am Firmlingsevent „Nacht des Feuers“ der Katholischen Jugend der Diözese St. Pölten im Stift Göttweig teil. Aus dem Bezirk St. Pölten-Land waren die Pfarren Kapelln, Gerersdorf, Karlstetten und Nußdorf-Hollenburg mit insgesamt 46 Firmlingen und 13 BegleiterInnen dabei.

Die Flamme gilt als Symbol des Heiligen Geistes, um dessen Kraft bei der Firmung besonders gebeten wird. Die Stimmung war toll: „Junge, bunte, fröhliche Kirche“, so fassten viele die Veranstaltung zusammen.

Abt Columban Luser richtete sich mit folgenden Worten an die Jugendlichen, die sich heuer firmen lassen möchten: „Sich firmen zu lassen, ist eine Top-Entscheidung! Denn es zeigt: Du willst, dass Gott in dein Leben kommt, die Gabe des Heiligen Geistes in dir wirkt. Denn da wo du ein liebender Mensch bist, bist du vom Heiligen Geist geleitet. Dies soll die Grundstimmung in deinem Leben sein.“

Die FirmpatInnen dürfen sich übrigens schon auf großartige, selbstgestaltete Geschenke freuen: etwa Bilderrahmen, Schuckanhänger oder bunt gestaltete Gläser für Teelichter.

In der halbstündigen Pause wurden 900 Wurst- und Käsesemmeln verteilt. Organisiert wurde die Veranstaltung in Göttweig von Jugendleiterin Isabella Stöcklhuber gemeinsam mit der Katholischen Jugend der Diözese St. Pölten und dem Jugendhaus Stift Göttweig.

Alle Fotos: Andreas Führer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.