26.06.2016, 11:18 Uhr

Halleluja: der "American King of Kirchenmusik" kommt nach St. Pölten

(Foto: Wolfgang Zarl)

Erstmals ökumenische Werktage für Kirchenmusik – gerade für Einsteiger/innen geeignet, James Moore ist Starreferent!

ST. PÖLTEN (red). „Singt und spielt dem Herrn in eurem Herzen“ – Unter diesem Motto lädt die Diözese St. Pölten vom 20. bis 23. Juli erstmals zu den ökumenischen Werktagen für Kirchenmusik ins St. Pöltner Bildungshaus St. Hippolyt. Einer der Referenten ist der renommierte amerikanische Kirchenmusiker James Moore, der in den USA ganze Stadien mit begeisterten Sängerinnen und Sängern füllt.

"Taste and See", "Sing to the glory of God" oder "Welcome in": Wer kennt sie nicht, die leicht singbaren Chorsätze oder schlicht gesagt die charmanten Ohrwürmer aus der Feder von James E. Moore. Umso mehr freut es Johann Simon Kreuzpointner, Referent für Kirchenmusik und Professor am Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten, dass er ihn als Referenten bei den 1. ökumenischen Werktagen im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten gewinnen konnte.

Die Ökumenischen Werktage für Kirchenmusik verstehen sich als Basiskurs für alle, die Freude an der Kirchenmusik haben, sich aber eher als musikalische EinsteigerInnen verstehen. Die Übungen umfassen Rhythmik, Blattlesen, Gehör- und Stimmbildung. Dazu wird Ensemblesingen, "Hören-Singen-Vermitteln" und Orgelunterricht angeboten. Im Plenum wird ein Streifzug durch die katholische und evangelische Kirchenmusik einstudiert, von klassisch bis NGL. Im gemeinsam gestalteten Ökumenischen Gottesdienst finden diese Tage ihren Höhepunkt und Abschluss.

Referent/innen:
- James Moore: Sänger, Dirigent, Pianist und Musikpädagoge. CD: „Come to the feast“
- Johann Simon Kreuzpointner: Kirchenmusikreferent und Lehrender am Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten
- Christoph Maaß: Regionalkantor Waldviertel der Diözese St. Pölten
- Sybille von Both: Evangelische Kirchenmusik in NÖ

Infos und Anmeldung (bis 1. Juli): Tel. 02742/35 21 04
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.