26.03.2016, 14:30 Uhr

Klimaaktives Bürogebäude des GVU St. Pölten von Minister Rupprechter ausgezeichnet

Martin Mai, Franz Gugerell, Herbert Greisberger, Andrä Rupprechter, GVU-Obmann Franz Hagenauer, Johann Freiler, Architekt Josef Ruhm (Foto: APA/zVg)
ST. PÖLTEN (red). „Der klimaaktiv Gebäudestandard ist das erfolgreichste neutrale Qualitätszeichen für nachhaltiges Bauen und Sanieren in Österreich und bietet Orientierung für eine klimaschonende Bauweise“, betonte Bundesminister Andrä Rupprechter bei der klimaaktiv-Auszeichnungsveranstaltung in St. Pölten.
Stattgefunden hat die Veranstaltung im neu errichteten Bürogebäude des GVU St. Pölten, das neben 14 anderen nachhaltigen Gebäuden mit dem klimaaktiv Siegel ausgezeichnet wurde.

„Als Gemeindeverband für Umweltschutz nehmen wir nicht nur unsere Kompetenz in der Abfallwirtschaft wahr. Das geht viel weiter, denn wir betreiben Ressourcenschonung und möchten Vorbild für ähnliche Projekte sein. Mit der Planung und Errichtung unseres nachhaltigen Bürogebäudes leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Senkung des Energiebedarfs und zur Verbesserung der Lebensqualität“, so Franz Hagenauer, Obmann des GVU St. Pölten.

Acht Bauten erreichten den klimaaktiv Gold Standard und erhielten somit die höchste Auszeichnung für energieeffiziente Gebäude. Mit einer klimaaktiv Gebäudeplakette des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) werden all jene Gebäude ausgezeichnet, die neben der Energieeffizienz auch eine hohe Qualität in den Bereichen Planung und Ausführung, Baustoffe und Konstruktion sowie Komfort und Raumluftqualität aufweisen.

„In unserem Land wird mehr als ein Drittel der Energie in Gebäuden verbraucht. Darum zeichnen wir besonders energieeffiziente Maßnahmen beim Neubau oder der Sanierung aus – sie tragen maßgeblich dazu bei, die Treibhausgas-Emissionen zu reduzieren. Wir hoffen, dass viele weitere Projekte diesen Beispielen folgen“, so Rupprechter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.