14.04.2016, 07:00 Uhr

Radfahren in der Bräuhausgasse wird erleichtert

Ernst Schwarzmüller (Verkehrsamt), Gregor Gradnitzer (Radfahrbeauftragter) und Bürgermeister Matthias Stadler freuen sich über eine weitere Maßnahme zur Förderung des Radfahrens in der Stadt. (Foto: Josef Vorlaufer)

In der Bräuhausgasse werden Radfahrer künftig auch gegen die Einbahn fahren können.

ST. PÖLTEN (red). Umwege sind für Radfahrer oftmals ärgerlich, häufig entstehen diese durch Einbahnregelungen. Aus diesen Gründen ist die Stadt bemüht, Einbahnen auch in der entgegengesetzten Richtung für Radfahrer zu öffnen. Gerade in der Bräuhausgasse konnten immer wieder Radfahrer beobachtet werden, die unerlaubterweise gegen die Einbahnrichtung fuhren. Nach den notwendigen Prüfungen und Vorarbeiten durch das Verkehrsamt sollen Radfahrer künftig legal gegen die Einbahn in der Bräuhausgasse und anschließend auch noch auf dem bestehenden Mehrzweckstreifen der Brunngasse gegen die Einbahn fahren, bzw. in die Fußgängerzone einfahren können. Die dafür erforderlichen Verkehrszeichen werden in den nächsten Wochen angebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.