28.07.2016, 15:55 Uhr

„Unser Standort braucht produzierende Betriebe“

Produktionsleiter Laufen Hans-Peter Liewald, Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl, Laufen Austria AG-Geschäftsführer Michael Kindl und Spartengeschäftsführer der NÖ Industrie Johannes Schedlbauer (Foto: Tanja Wagner)

WKNÖ-Präsidentin Zwazl bei der Laufen Austria AG in Wilhelmsburg

WILHELMSBURG (red). „Innovative Produktionsunternehmen sind Triebfedern für die Regionen und unverzichtbar für den gesamten Wirtschaftsstandort“, betonte Sonja Zwazl, die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ) bei einem Besuch beim industriellen Top-Betrieb Laufen Austria AG in Wilhelmsburg.
Im Zentrum des Gesprächs mit dem Geschäftsführer Michael Kindl standen die Themen Exporte, Fachkräfte, die internationale Wirtschaftslage, das Innovations- und Investitionsklima sowie der zunehmende Kostendruck für die Unternehmer.
Fazit von Wirtschaftskammer NÖ-Präsidentin Sonja Zwazl: „Ohne produzierende Wirtschaft funktioniert ein Standort einfach nicht. Die Unternehmen suchen und brauchen Möglichkeiten, ihre Produktivität zu steigern. Jede Form der Maschinensteuer ist daher investitionsfeindlich!“
Begleitet wurde Zwazl vom WKNÖ-Bezirksstellenobmann Lilienfeld, Karl Oberleitner und dem Geschäftsführer der Sparte Industrie in der WKNÖ, Johannes Schedlbauer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.