26.04.2016, 14:52 Uhr

16. Bundestag der GÖD Unterrichtsverwaltung

vlnr.: BM Gabriele Heinisch-Hosek und das Tagespräsidium (Foto: Sonja Pohl, Baden Media GmBH)
Am 19. und 20. April wurden im Rahmen des 16. Ordentlichen Bundestages der Bundesvertretung 3 - Unterrichtsverwaltung in der GÖD die personellen wie inhaltlichen Weichen für die nächsten fünf Jahre gewerkschaftlicher Arbeit gestellt.

Dabei wurde der Vorsitzende der LV3 GÖD NÖ Robert Kugler von den 73 Delgegierten aus ganz Österreich wieder in die Bundesvertretung gewählt. Er wird dort weiterhin für das Referat Medien und Homepage und auch für die Jugend und Lehrlinge zuständig sein.

An diesem 2 tägigen Kongress wurden die Arbeiten und Aufgaben für die nächsten 5 Jahre festgelegt. Dass diese sehr intensiv und abwechslungsreich sein werden, konnte man schon an der Zahl der gestellten Anträge an die neue Bundesvertretung stellen. 51 Anträge in den Bereichen Dienst- und Besoldungsrecht, Soziales und Personalangelegenheiten wurden aus den Bundesländern eingebracht. Diese Anträge gilt es in der Folge abzuhandeln, um den Wünschen und Begehren der Ländervertretungen zu entsprechen.

Es herrschte eine sehr gute Stimmung bei den Delegierten und insbesonders auch bei den zahlreich erschienen Ehrengästen. Die Bedeutung der Bundesvertetung 3 Unterrichtsverwaltung wurde durch Ehrengäste wie BM Heinisch Hosek, GÖD Vorsitzender Fritz Neugebauer, GÖD Vors.Stv. Monika Gabriel, den Sektionsschefs und Sektionschefinnen, zahlreichen hochrangigen Beamtinnen und Beamten des BMBF sowie Funktionärinnen und Funktionären der GÖD noch mehr hervorgehoben. Am 19. und 20. April wurden im Rahmen des 16. Ordentlichen Bundestages der Bundesvertretung 3 - Unterrichtsverwaltung in der GÖD die personellen wie inhaltlichen Weichen für die nächsten fünf Jahre gewerkschaftlicher Arbeit gestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.