06.06.2016, 14:32 Uhr

ÖVP macht wieder neue Schulden in Niederösterreich

Sankt Pölten: NÖ Landtagssitzungssaal | NEOS Niederösterreich kritisiert die Ankündigungen von ÖVP Klubobmann Schneeberger, auch nächstes Jahr wieder neue Schulden in Niederösterreich zu machen, scharf.

„Niederösterreich macht verlässlich jedes Jahr neue Schulden. Damit muss endlich Schluss sein. Wir können nicht dauerhaft auf Kosten der nächsten Generation leben. Eine solche Politik ist schlichtweg unverantwortlich“, sagt Niki Scherak, Landesprecher der NEOS.

Das Land Niederösterreich sitzt jetzt schon auf einem Schuldenberg von rund 7,8 Mrd. EUR. Rechnet man noch die Schulden der Niederösterreichischen Gemeinden von rund 3,6 Mrd. EUR ein, ist man schnell bei einem Gesamtschuldenstand von 11,4 Mrd. EUR angelangt. Die Schulden von ausgelagerten Gesellschaften sind dabei allerdings noch gar nicht eingerechnet.

„Zusätzliche Ausgaben für die Betreuung von Schutzbedürftigen dürfen aber nicht als Ausrede für immer mehr Schulden missbraucht werden. Der stetig anwachsende Schuldenberg ist ein strukturelles Problem in diesem Land. Es muss Schluss sein mit immer neuen Schulden auf Kosten der nächsten Generation,“ so Scherak abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.