31.03.2016, 15:26 Uhr

Schulverwaltungs- und/oder Unterstützungspersonal für Unterrichtspädagogik

Schulverwaltung der Bundesschulen stellt sich vor!

Die Bediensteten der Schulverwaltung sind besser Bekannt unter „Nichtlehrer-Personal“.
Schulwarte, Reinigungspersonal, Schulsekretärinnen, Schulärzte, Schulpsychologen an der Schule oder SchulinspektorInnen, JuristInnen, SachbearbeiterInnen in der vorgesetzten Schulbehörde sorgen dafür, dass das System Schule reibungslos funktionieren kann.

In der Öffentlichkeit wird die Schulverwaltung leider insofern nicht wahrgenommen, da diese kein Bestandteil der Schulpartnerschaft ist (SGA). Doch um das System Schule aufrecht zu erhalten, braucht es Helferinnen und Helfer im Hintergrund.
Die Bundesbediensteten der Schulsekretariate sind nicht nur Ansprechpartner für Schulleiterin/Schulleiter, Pädagoginnen/Pädagogen sondern vor allem in erster Linie für Eltern, Schülerinnen und Schüler.

Betrete ich eine Schule und brauche einen Wegweiser durch das Labyrinth der Firma Schule, dann ist meistens die erste Kontaktperson der Schulwart. Wer könnte die Seele einer Schule besser kennen, als dieser.

Nächste Informationsetappe ist dann die Direktionskanzlei oder das Schulsekretariat wo die Bediensteten der Schulverwaltung die gewünschten Information bereithalten.

Haben Schüler Fragen über Organisatorisches im Schullalltag, Probleme, Sorgen und Nöte, dann kommen sie oder werden von den Pädagoginnen und Pädagogen ins Schulsekretariat geschickt. Müssen die Schüler von den Eltern abgeholt werden, warten sie in der Direktionskanzlei. Brauchen Schüler Auskunft über den Stundenplan oder über einen Klassenlehrer, kommen sie ins Schulsekretariat und bekommen von den Verwaltungsbediensteten die gewünschten Informationen.

Ende des ersten Semesters beginnt jedes Jahr in den höheren Bundesschulen die Bewerbung um die Aufnahme in eine höhere weiterführende bildende Bundesschule. Eltern kommen mit den Kindern, um die geforderten Unterlagen abzugeben und im Zuge dieser Tätigkeiten zusätzliche Informationen über die neue Schule zu erfragen. Solche Auskünfte finden in freundlicher Atmosphäre statt und hinterlassen einen ersten positiven Eindruck nicht nur bei den Eltern sondern auch bei den Schülern.

Die Schulärztin/der Schularzt nimmt nicht nur Gesundenuntersuchungen der Schüler vor sondern ist auch bei Verletzungen oder Übelkeit vor Ort.

Die Damen und Herren der Verwaltung einer Bundesschule arbeiten nicht nur in der Schule sondern sind ein Teil dieser Schule. „Sie sind so verwachsen mit ihr, dass die Identifizierung weit über das normale Maß hinausgeht!“

Den Pädagoginnen und Pädagogen werden immer mehr bürokratische Tätigkeiten aufgehalst, sodass der ursprüngliche Sinn der Lehrtätigkeit verloren geht. Leider ist die Politik nicht bereit das geforderte Unterstützungspersonal – Verwaltungspersonal bereitzustellen. Trotz dieser personellen Unterbesetzung funktioniert das System Schule immer noch.

Haben Schulleiter/Schulleiterinnen eine juristische Frage zu lösen, sind die ersten Anlaufstellen die Bediensteten des Landesschulrates für NÖ.
Dort befinden sich hochqualifizierte Juristinnen und Juristen des Schulrechts des Bundes und des Landes. Gibt es schwere pädagogische Probleme zu lösen, stehen die Schulaufsichtsorgane und Schulpsychologen mit Rat und Hilfe bereit. Müssen diffizile schulorganisatorische Lösungen gefunden werden, suchen die Bediensteten des Landesschulrates für NÖ gemeinsam mit dem Schulleiter/der Schulleiterin nach schulkonformen Lösungen.
Aber nicht nur Schulleiter können beim Landesschulrat für NÖ Hilfe suchen, sondern auch die Pädagoginnen und Pädagogen der Schule. Ob es um dienstrechtliche Fragen oder um Organisatorisches geht oder ob man sich in eigener Sache erkundigen will, die Spezialisten des Landesschulrates für NÖ helfen gerne.

Genau dieses Unterstützungspersonal wäre auch im Pflichtschulbereich notwendig, um die Pädagoginnen und Pädagogen der Volksschulen, Hauptschulen, neuen Mittelschulen und.....zu entlasten.

Schulwart, Reinigungspersonal, Sekretärin, Haustechniker, Hausarbeiter, Schularzt, Schulpsychologe, Schulinspektor, Jurist, Sachbearbeiter,….alle helfen mit, dass das System Schule funktioniert.

Die Symbiose zwischen Schulverwaltung, Pädagogik, Schülern und Eltern wird in Niederösterreichs Bundesschulen nicht zerredet, nicht politisiert sondern gelebt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.