20.03.2016, 07:00 Uhr

Wahl in St. Pölten: Außenminister Kurz wirbt für Krumböck

Florian Krumböck und Sebastian Kurz (Foto: JVP)
ST. PÖLTEN (red). Größtmögliche Unterstützung von Bundesebene hat jetzt JVP-Spitzenkandidat Florian Krumböck zur anstehenden Gemeinderatswahl bekommen. Außenminister und JVP-Bundesobmann Sebastian Kurz engagierte sich für Krumböck beim Wahlkampf in St. Pölten. „Florian hat in den letzten Jahren viel Einsatz für die JVP und auch für mich persönlich gezeigt. Jetzt ist die Zeit dafür, dass er auch unsere Unterstützung erhält. Für die St. Pöltner gilt: Wer Junge im Gemeinderat will, muss seine Vorzugsstimme an Florian Krumböck vergeben“, so Kurz.

Aber nicht nur den Einsatz für die JVP schätzt Kurz. Auch das inhaltliche Engagement auf Stadtebene und darüber hinaus hält der JVP-Obmann Krumböck zugute. „Mit Florian geht wirklich mehr für die Jungen in St. Pölten. Wer ihn kennt, der weiß das und heute hat man das auch wieder deutlich gesehen“, hält Kurz fest.

„Mehr geht zum Beispiel am Traisen-Strand, den man super als Fitness-Meile oder auch für ein Trend-Lokal nutzen könnte. Viel wichtiger ist es aber, dass St. Pölten in Zukunft nicht zur Schlafstadt wird. Zurzeit wird an der FH St. Pölten für den Wiener Markt ausgebildet. Wir brauchen eine Strategie, die Ausbildung und Wirtschaft umfasst, damit wir Jungen in Zukunft nicht nur in St. Pölten schlafen, sondern hier auch entsprechende Arbeitsplätze vorfinden“, fordert Krumböck.

Hier gibts alle Infos zur Gemeinderatswahl 2016 in St. Pölten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.