25.05.2016, 08:40 Uhr

Kickinger mit Nationalteam in Turku (FIN)

Graf, Hamersak, Stritzl, Samstag, Kickinger (Foto: ÖFT)
Kunstturnen |Während eine Delegation des Leistungsmodell St. Pölten nach Rif/Hallein zur ASKÖ Bundesmeisterschaften reiste und sich u.a. die beiden SLZ-lerinnen Jacqueline Kotrnetz (Elite) und Alina Schmoll (AK) jeweils über Gold freuen konnten, stand Selina Kickinger (Union Böheimkirchen) mit dem Nationalteam bei einem internationalen Einladungsmeeting in Turku (FIN) im Einsatz .

Wertvolle Informationen und eine klare Strategie fehlte

Die Juniorin zeigte in ihrem letzten Jahr vor dem Aufstieg in die höchste Klasse erneut auch auf internationalem Parkett, dass ihre Form für die EM gepasst hätte.
Allerdings erfuhr die Turnerin zu spät, dass dieser Wettkampf kein Mehrkampf in den jeweils internationalen Klassen "Juniors" und "Seniors" war, sondern alle Teilnehmerinnen altersunabhängig gleich bewertet um Finalplätze mit Einzelgeräte-Leistungen turnten. "Die Vorbereitung auf diesen Wettkampf wäre wohl eine andere gewesen, wenn wir das gewusst hätten" zeigt sich Trainerin Agnes Hodi etwas zermürbt aber doch zufrieden mit der Leistung ihres Schützlings, denn die Turnerin verpasste trotzdem als jüngstes Teammitglied die Finali sogar an mehreren Geräten nur knapp.

Eine Reihe von unglücklichen Rahmenbedingungen verhinderte letztlich auch für Kickinger selbst das gefühlte Erfolgserlebnis. "Hätte man die Strategie gewählt, alle Finalistinnen nur an ihren stärksten Geräten antreten zu lassen, wäre Kickinger als Reserve im Finale vertreten gewesen und hätte an ihrem stärksten Gerät Stufenbarren definitiv um einen Stockerlplatz mitgeredet" tröstet Hodi ihre Turnerin. Die Mehrkampfleistung betrachtet, war Kickinger mit 44,900 Punkten sogar klar die Nr. 2 im Nationalteam (Eilte und Juniorinnen).
Auch wenn die Möglichkeitsform keine Tatsachen schafft, so lässt dieses Ergebnis für den Aufstieg in die höchste Klasse 2017 bereits einiges von der jungen Turnerin aus Kasten erwarten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.