25.09.2016, 20:30 Uhr

SKN auch im zweiten Heimspiel souverän zum Sieg

Schon nach einer Minute startete Fanni Vago das Torfestival gegen Wacker Innsbruck, bis zur Pause führten die Gastgeberinnen mit 4:0. In Hälfte zwei legten ihre Teamkolleginnen nach und gewannen schlussendlich mit 9:1. Die Festung Sport.Zentrum.NÖ bleibt somit weiterhin uneinnehmbar für die Gegnerinnen. Der SKN St. Pölten II traf im Vorfeld auf die Soccer Women aus Spittal an der Drau, beide Teams trennten sich mit 1:1.


An einem milden Herbsttag machten die Frauen des SKN kurzen Prozess mit den Gegnerinnen aus Innsbruck, mit dem ersten Angriff sorgte Fanni Vago für die Führung der Hausherrinen und schockte Wacker früh. In dieser Tonart ging es weiter, noch in der Anfangsviertelstunde gab es einige gute Szenen. Die SKN-Offensive schaffte es allerdings nicht einen Ball aus kurzer Distanz im Tor unterzubringen, ebenso knallte ein Weitschuss an das Lattenkreuz. In Minute 22 legte Torschützin Vago ab zu Teamkollegin Jennifer Pöltl, diese schob lässig zum 2:0 ein. Die nächsten beiden Treffer machte die Ungarin dann wieder selbst und brachte ihre Mannschaft früh mit 4:0 in Front. Geburtagskind Barbara Dunst hatte vor der Pause noch eine gute Chance, ihren Schuss allerdings lenkte Wacker-Schlussfrau Pal zur Ecke ab.

Barbara Dunst macht sich mit Doppelpack Geburtstagsgeschenk

Die zweite Hälfte startete ohne Jennifer Pöltl, für die Burgenländerin kam Claudia Wasser neu in die Partie. Die Gastgeberinnen blieben am Drücker und hatten Pech als Torfrau Jasmin Pal nach einer Stunde den Ball von der Linie kratzte. Nach dieser Szene versenkte Barbara Dunst einen Weitschuss im Tor, Viki Pinther, kurz zuvor eingewechselt, erzielte wenige Sekunden danach das 6:0. Mit einem Doppelpack versüßte sich Barbara Dunst ihren 19. Geburtstag, das 7:0 fiel in Minute 73. Aus einer Unachtsamkeit der Abwehr heraus erzielte Anna Luftensteiner den Ehrentreffer für Innsbruck, zwei weitere Gegentreffer in der Nachspielzeit, dämpften die Freude des FC Wacker allerdings wieder. Somit hält man beim SKN nach zwei Heimspielen bei einem Torverhältnis von 15:1 im Sport.Zentrum.NÖ – keine andere Mannschaft traf daheim öfters. Einzig Union Kleinmünchen blieb bislang zu Hause noch ohne Gegentreffer in dieser Saison. Dienstag folgt für das Bundesligateam ein abschließender Test im Hinblick auf die Champions League: Im Sport.Zentrum.NÖ empfängt man ein weiteres Mal die U16 Burschen des SKN St. Pölten, Anfang September setzte es eine 2:4-Niederlage, bei der das Team von Jasmin Eder und Co. gut dagegen hielt.

ÖFB Frauen Bundesliga - 4.Runde
SKN St.Pölten - FC Wacker Innsbruck 9:1 (4:0)
Aufstellung:
Isabella Kresche, Gina Babicky, Jennifer Pöltl (46.Min. Claudia Wasser), Fanni Vago (56.Min. Viktoria Pinther), Nadine Prohaska (70.Min. Mateja Zver), Alexandra Biroova, Carina Mahr, Evelin Kurz, Jasmin Eder, Barbara Dunst, Rafaela De Miranda Travalao

Tore: Fanni Vago (1., 27., 39.), Jennifer Pöltl (22.), Barbara Dunst (60., 71.), Viktoria Pinther (62., 91.), Mateja Zver (90.); Anna Luftensteiner (79.)


Sara Rankovic sichert mit zweitem Saisontreffer Punktgewinn des SKN

Im Vorfeld ging im Sport.Zentrum.NÖ das Zweitligaduell zwischen den SKN Frauen II und den Gästen aus Spittal an der Drau über die Bühne. Nach einem bitteren 2:2 in Wien, wollte das Trainerduo Berger/Biroova gegen die Kärtnerinnen wieder zurück auf die Siegerstraße. Laura Krumböck, Claudia Wasser und Marina Georgieva standen dem B-Team diesmal abermals zur Verfügung, daher erwartete man bei den Gastgeberinnen drei Punkte. Nach einer guten ersten Hälfte ohne Tor, ersetzte Sandra Mahr Claudia Wasser, die später auch eine Halbzeit in der Bundesliga ran durfte. Julia Anna Christöphl setzte in Minute 57 die St. Pöltnerinnen mit dem Führungstreffer unter Schock, bis dahin war die Elf von Trainer Berger das leicht bessere Team. Die Unzufriedenheit über den Rückstand traf auch Schiesdrichter Oliver Scheibenpflug, der nach dem Gegentreffer insgesamt fünf Gelbe Karte für die St. Pöltnerinnen zückte. Zu Beginn der Schlussviertelstunde legte Julia Herndler den Ball mustergültig für Sara Rankovic auf, diese sorgte anschließend für den Ausgleich. Richtig gefährliches war danach nicht mehr dabei, so trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1. Trotz des Ärgers der Spielerinnen bleibt der SKN St. Pölten II weiterhin ohne Niederlage in dieser Saison, dennoch war es das zweite Remis in Folge für die Elf vom Duo Berger/Biroova.

ÖFB 2.Liga Ost/Süd - 6.Runde
SKN St. Pölten II - Soccer Women Spittal/Drau 1:1 (0:0)
Aufstellung:
Vanessa Kuttner, Viktoria Günay, Marina Georgieva, Julia Tabotta, Birgit Muck, Julia Herndler, Theresa Rötzer (73.Min. Franziska Hinteregger), Sara Rankovic, Adina Hamidovic, Claudia Wasser (46.Min. Sandra Mahr), Laura Krumböck

Tor: Sara Rankovic (75.); Julia Anna Christöphl (57.)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.