12.04.2016, 10:07 Uhr

Gemeinsam in Wohnbauoffensive 2016

Obmann Wilhelm Gelb, Allgemeine gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft St.Pölten, Bürgermeister Matthias Stadler, Vorstandsdirektor Helge Haslinger, Michael Pisecky, Geschäftsführer s REAL (Foto: privat)

Sparkasse, Wohnungsgenossenschaft und Stadt informierten

ST. PÖLTEN. Rund ums Wohnen drehte sich eine Pressekonferenz in der Sparkasse NÖ Mitte West AG. So will die Stadt St. Pölten in den nächsten Jahren über 4.100 neue Wohungen entstehen lassen und neue Stadtteile erschließen. Die Zusammenarbeit mit Partnern, wie der Sparkasse oder der allgemeinen gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft soll in Zukunft noch intensiviert werden. Schon erfolgt ist der Spatenstich von "Junges Wohnen" mit 129 Wohnungen in der Karl-Pfeffer-Gasse in St. Pölten Süd, ein neues Projekt der allgemeinen gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft. Es steht für leistbares Wohnen, Nachhaltigkeit, höchste Qualität und Sicherheit. Das Objekt "Junges Wohnen" in der Tauschergasse ist bereits vergeben.
Im Jahr 2015 hat die Sparkasse NÖ Mitte West AG rund 56 Millionen Euro an privaten Wohnbaufinazierungen vergeben. In der Stadt waren es rund 17 Millionen Euro, verteilt auf cirka 250 Einzelprojekte. Als besonderes Service wurde im Privatkundencenter in der Domgasse das Wohn²Büro mit s REAL neu eingerichtet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.