12.06.2016, 10:49 Uhr

St. Pöltner KFZ-Technik-Lehrling holt Nationenwertung bei internationalem Lehrlingswettbewerb

Im Bild v. l. Helmut Weislein, Michael Parth (Lehrer LBS Eggenburg), Lehrlingswart Roman Keglovits-Ackerer, Reinhard Popp (Direktor-Stv. LBS Eggenburg), Alfred Lehner (Lehrer LBS Eggenburg), Martin Zecha (Lehrer LBS Eggenburg), Franz Moser, vorne die Teilnehmer Michael Prömmer (Firma Weislein) und Moritz Nagl (Porsche St. Pölten) und Projektleiter Walter Winkler (Lehrer LBS Eggenburg). (Foto: LBS Eggenburg)
ST. PÖLTEN (red). Der internationale Lehrlings-Wettbewerb der KFZ-Techniker, „CarMechanicJunior“, fand heuer in Paris statt. Die beiden österreichischen Teilnehmer, Moritz Nagl vom Lehrbetrieb Porsche St. Pölten und Michael Prömmer vom Autohaus Weislein in Euratsfeld konnten die Nationenwertung souverän für sich entscheiden. Moritz Nagl holte sogar den Einzelsieg und setzte sich gegen 17 Mitbewerber durch.
Beim Bewerb mussten im theoretischen Teil 100 Fragen in englischer Sprache beantwortet werden. Im Praxis-Teil waren neun Aufgaben aus den Bereichen Elektronik, Fahrwerksdiagnose, Motorvermessung, KFZ-Elektrik, Motordiagnose, Klimaanlage, Lichteinstellung und Bremssystem (Anfertigung einer Bremsleitung) zu bewältigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.