22.07.2016, 13:10 Uhr

"Doc Five" rockte für die Palliativstation in St. Veit

Spendenübergabe des gesammelten Betrags an die Palliativstation des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in St. Veit (Foto: KK)

Die Band "Doc Five" gab ein Benefizkonzert und spendete den Gewinn an die Palliativstation in St. Veit.

ST.GEORGEN (vg). Die Band "Doc Five" veranstaltete für die Palliativ Station des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder eine Charity-Aktion in der Erni-Bar. Vor kurzem erfolgte die Spendenübergabe in der Raiffeisenbank Launsdorf die den Betrag auf 3.500 Euro aufrundete.

Große Freude über die Spende

"Wir bedanken uns für diese großzügige Spende", so Isolde Pessentheiner , die den Betrag mit der Stationsleiterin Claudia Wirnsberger entgegennahm.
„Unsere Palliativstation dient der Verbesserung von Lebensqualität von Patienten und deren Angehörigen“, betonte Pessentheiner weiter.

Gutes tun

Am 8. März 2004 wurde die Palliativstation als erste dieser Art in Kärnten eröffnet und "Im Bereich der Palliativmedizin gilt es, Gutes zu tun und das fachlich und menschlich", so Michael Zink, Vorstand der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin.

Mobiles Palliativteam

Auch gibt es ein mobiles Palliativteam, welches sich an erster Linie an die betreuenden Patienten zu Hause und in Pflegeeinrichtungen im Bezirk St. Veit/Glan wendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.