14.07.2016, 08:26 Uhr

Fotogalerie: Heftige Unwetter suchten den Bezirk St. Veit heim!

St. Veit: Der Sturm deckte gestern das Dach des Hochhauses gegenüber dem Bahnhof ab (Foto: KK)

Gestern gab es im Bezirk St. Veit heftige Gewitter, Sturmböen und Starkregen. In Straßburg wurde die Stadtpfarrkirche überschwemmt.

BEZIRK St. VEIT. Ein schweres Unwetter zog gestern über den Bezirk St. Veit und verursachte beträchtliche Schäden. In der Herzogstadt wurde das Dach eines Hochhauses (Nähe Bahnhof) abgedeckt. Teile des Daches beschädigten mehrere Autos.

Große Schäden im Raum Straßburg

Im Bereich St. Peter wurde die Gemeindestraße mit zahlreichen umgestürzten Bäumen verlegt. In diesem Bereich wurde ein Auto zwischen umgestürzten Bäumen eingeschlossen. Zum Glück wurden keine Personen verletzt und das Fahrzeug nicht beschädigt. Des Weiteren mussten umgestürzte Bäume auf der Gunzenberger Landesstraße, der Schlossstraße und den Gemeindestraßen Kraßnitz und Ratschach aufgeräumt werden.

Baum fiel auf Rüsthaus

In St. Georgen bei Straßburg wurde das Rüsthaus von einem umgestürzten Baum getroffen und das Dach schwer beschädigt. In der Wohnanlage Wolfsbichl wurden einige Keller durch eintretendes Wasser überschwemmt.

Stadtpfarrkirche Straßburg stand unter Wasser

Die Stadtpfarrkirche Straßburg wurde durch das eintretende Wasser des Starkregens komplett überschwemmt. Mittels Nasstrockensauger und der Mithilfe der Pfarrgemeinderatsmitglieder konnte das Wasser aufgesaugt und die Kirche gesäubert werden. "Eine Vielzahl weiterer Beschädigungen gab es bei Werbeflächen und kleinen Zelten", so Gemeinde-Feuerwehrkommandant Friedrich Monai und Gruppenkommandant Martin Truppe.

Die Feuerwehr St.Veit vermerkte gestern Abend 105 Einsätze. Es regnete pro Stunde 22 Liter pro Quadratmeter. Auch waren 600 Haushalte im Görtschitztal ohne Strom.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.