04.07.2016, 22:44 Uhr

Gurk feiert mit der Krönungsmesse von Mozart seinen Stiftspfarrer

Kanonikus Stiftspfarrer Msgr. Mag. Gerhard Christoph Kalidz
Gurk: Dom zu Gurk | Der

Stiftspfarrer von Gurk Kanonikus, Msgr. Mag. Gerhard Christoph Kalidz

feierte sein "Silbernes Priesterjubiläum" am 3.7.2016 im Dom zu Gurk.

Berührende Worte fand der Stiftspfarrer und Jubilar im Rahmen seiner Einleitung zur Festmesse.

Er war beglückt durch die vielen Besucher und Gäste die sich zum Anlasse seines Jubläums als Gratulanten einstellten.

Er dachte intensiv und innig an seine Familie in besonderer Weise an seine Eltern, die leider schon verstorben sind und deshalb nicht mehr an seinem Jubiläum teilhaben konnten. Ein großer Dank galt seiner Pfarre, dem Vikar Lercher, sowie Klosterschwestern aus Wernberg und dem Obmann des Pfarrgemeinderates Franz Kickmaier die in der Pfarre mithelfen sowie allen jenen die ihn in seinem Amt als Stiftspfarrer unterstüzten.

Der Laudator und Primizprediger Univ. Prof. em. Dr. P. Ansgar Paus OSB hielt eine gelungene Laudatio, in der er besonders das soziale Wirken von Stiftspfarrer Kalidz beleuchtete.

Als gratulanten stellten sich ein:

Bürgermeister von Gurk Ing. Siegfried Kampl
Bürgermeister von Weitensfeld DI Franz Sabitzer mit Gattin

Abordnungen und Vertreter der Pfarren sowie örtlichen Vereine gratulierten dem Jubilar:
Pfarre Gurk, St. Jakob ob Gurk und Zweinitz
Männerchor Gurk
Gurker Bänderhutfrauen
Gurker Domspatzen
Trachtenmusikkapelle Isopp

St. Jakob ob Gurk
Alphornbläsergruppe

Pfarre Zweinitz
Gemischter Chor Zweinitz

Die musikalische Gestaltung der Festmesse oblag dem Stadtpfarrkirchenchor St. Nikolaus zu Straßburg und dem Bläserensemble Elsbeth.

Mit der Krönungsmesse von W.A. Mozart, dem Ave verum von W. A. Mozart, der Kirchensonate KV 336 von W.A. Mozart, sowie dem Halleluja von G.F. Händel zeigten sich die Solisten, Chor, Orgel und Orchester der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus zu Straßburg, Dank Dirigent Herbert Kapfer von ihrer besten Seite,

Sopran Katharin Leitgeb
Altus/Countertenor, Thomas Diestler
Tenor, Karl Pöcher
Bass, Georg Klimbacher

Orgel Andrej Feinig

Musikalische Gesamtleitung Herbert Kapfer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.