31.03.2016, 16:15 Uhr

Neue Golfsaison mit neuer Kooperation und einigen Highlights

Üben bereits den Abschlag für die neue Saison: Mittelkärnten-Geschäftsführer Andreas Duller, Golfclub-Präsident Meinhard Aicher und Golfplatz-Manager Thomas Kogler

Der Jacques Lemans Golfclub St. Veit/Längsee und die Tourismusregion Mittelkärnten gehen gemeinsame Wege. Sportlich gibt es auch 2016 einige Höhepunkte in St. Georgen.

ST. GEORGEN AM LÄNGSEE (stp). Seit 12. März wird im Golfclub St. Veit/Längsee wieder abgeschlagen. Neu ist die Kooperation mit der Tourismusregion Mittelkärnten. "Viele Touristen kommen aufgrund des Golfplatzes hierher. Wir wollen den Golfplatz und die Region zusammen vermarkten", meint MIttelkärnten-Geschäftsführer Andreas Duller.

Daher gibt es ab dieser Saison eigens buchbare Pakete (z.B.: early morning Golf). "Dennoch können wir alle Angebote in ihre Einzelteile zerlegen, um individuell auf die Gäste einzugehen", so Duller, der den größten Vorteil des Golfplatzes in der Lage sieht: "Durch die zentrale Lage fängt die Saison hier früher an und endet auch später, als auf anderen Plätzen."

Golfclub-Präsident Meinhard Aicher blickt der Kooperation ebenfalls positiv entgegen: "Der Golfplatz ist eine wesentliche Infrastrukutureinrichtung für den Tourismus und die Hotelerie in der Region. Daher freuen wir uns besonders über die Zusammenarbeit mit der Region Mittelkärnten."

Zusätzliche Golflehrerin

Auch Jugendliche finden verstärkt den Weg auf den Golfplatz. Mit Nicole Gergely gibt es seit heuer eine zusätzliche Profi-Golflehrerin, die sich speziell auf den Nachwuchs konzentriert. Die Erfolge von Gergely können sich durchaus sehen lassen: Als einzige Österreicherin bisher gelang ihr ein Sieg auf der European Ladies Tour.

"Wenn der Erfolg heimischer Athleten - wie im Moment etwa durch Bernhard Wiesberger - da ist, merkt man auch, dass das Interesse steigt", meint Meinhard Aicher. Um Kinder auf den Golfplatz zu kommen ist man auch in Schulen unterwegs und bietet günstige Tarife für diese Zielgruppe an.

Kostenlose Schnupperkurse, sowie ein Seniorentag jeden Mittwoch sollen Interessierte aller Altersgruppen ansprechen und auf den Golfplatz bringen. "Die Ausrüstung wird bei den Schnupperkursen von uns zur Verfügung gestellt", so Golfplatz-Manager Thomas Kogler.

Sportliche Wettkämpfe

Golfen ist nicht nur Freizeitbeschäftigung, sondern in erster Linie eine Sportart. So ist auch der Golfplatz in St. Georgen Austragungsort von Turnieren. Vom 30. April bis 1. Mai finden die Kärntner Einzelmeisterschaften statt. Dabei werden mindestens 140 Teilnehmer erwartet.

Das Highlight des Jahres sind jedoch die Österreichischen Midamateur Mannschaftsmeisterschaften der Damen, bei denen es auch internationale Beteiligung gibt. Diese finden am 8./9. Juli statt. "Diese große Veranstaltung allein bringt uns ca. 1500 Nächtigungen in die Region", berichtet Aicher. Ein weiterer Programmpunkt im kommenden Jahr: Die Europameisterschaft der Sportjournalisten.

Golf trifft auf Brauchtum

Dass man Golf auch mit Kärntner Brauchtum verbinden kann zeigt der bevorstehende Wettkampf zwischen den Kugelschlägern aus Zweinitz und den Golfern vom Golfclub. "Es gibt viele Gemeinsamkeiten. Wer weiß: Vielleicht entwickelt sich daraus etwas Regelmäßiges", meint Meinhard Aicher.

Informationen über Platzreife, Preise und mehr: http://www.golfstveit.at/index.php
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.