07.06.2016, 12:00 Uhr

Public Viewing in St. Veit: An diesen Orten darf mitgefiebert werden!

Nicolas Toplic, Natalie Toplic und Jürgen Regenfelder fiebern der EM bereits entgegen (Foto: KK)

Hirter Stüberl, Kiebitz und mehr: Wo gibt's im Bezirk die Möglichkeit zum Public Viewing?

BEZIRK ST. VEIT (stp). In zwei Tagen startet die Fußball-EM in Frankreich. Viele Gastronomen im Bezirk zeigen die EM-Spiele live. Während die Übertragungen im St. Veiter Hirter Stüberl schon Tradition sind, will Kiebitz-Betreiber Dietmar Pobaschnig auch die Althofener ins EM-Fieber bringen.

Eigene EM-Speisekarte

Das Hirter Stüberl zeigt die Spiele wie bei jeder Großveranstaltung auf einer großen Leinwand im Sitzgarten. Für die Partien unter Tageslicht steht auch ein Flat-Screen-TV zur Verfügung. Einzige Ausnahmen der Übertragungen sind die Sonntage, an denen Vorrundenspiele stattfinden. Da bleibt das Lokal aufgrund des üblichen Ruhetages geschlossen. Im weiteren Turnierverlauf wird das Lokal bei Spitzenspielen aber auch sonntags extra für das Public Viewing geöffnet. Auch das Finale am 10. Juli wird groß übertragen. Zum Rahmenprogramm zählt wie schon üblich eine eigene EM-Speisekarte.

Auch Patrick Kofler, Betreiber des Cafés Börserl in St. Veit, zeigt alle EM-Spiele in seinem Lokal. "Auf zwei TV-Geräten – eines im Lokal und eines im Innenhof – übertragen wir die Spiele", so Kofler, der insgesamt Platz für über 60 Fußballfans hat. Am Sonntag, dem eigentlichen Ruhetag, wird das Börserl extra für die Zeit der Fußballspiele aufgesperrt.

Althofen: Platz für 300 Fans

Nicht nur in St. Veit, auch in Althofen tut sich was: Das Café Kiebitz in Althofen rüstet sich für die Europameisterschaft. Betreiber Dietmar Pobaschnig hat vor allem für die Spiele der österreichischen Nationalmannschaft einiges vor. "Wir zeigen die drei Vorrundenspiele am Hauptplatz auf zwei riesigen Fernsehgeräten. Wenn Österreich in die K.o.-Phase kommt, werden natürlich auch diese Spiele gezeigt. Im besten Fall gilt das bis ins Finale", schmunzelt Pobaschnig.

Neben der Deko im Lokal hat der Gastronom auch einen eigenen EM-Burger kreiert sowie ein Gewinnspiel organisiert. "Pro Spiel haben 200 bis 300 Leute Platz", meint Pobaschnig. Der Hauptplatz wird für die Dauer des Public Viewings gesperrt.

In Straßburg organisiert der MGV Straßburg zusammen mit den Altherren des SV Straßburg ebenfalls ein Public Viewing im kleineren Rahmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.