03.05.2016, 08:14 Uhr

"Rettet die Hummeln": Die WOCHE ruft zum Zeichenwettbewerb für Kinder auf!

"Teddys der Lüfte": Macht beim großen WOCHE-Zeichenwettbewerb mit und malt ein Bild von der Hummel (Foto: KK/Pixabay)

Mach beim großen Zeichenwettbewerb für Kinder bis zwölf Jahre mit!

BEZIRK ST. VEIT. Im Jubiläumsjahr initiiert die WOCHE St. Veit das Projekt "Rettet die Hummeln".
Im Zuge des Projektes wollen wir darauf aufmerksam machen, dass aufgrund von weniger Nahrungsangebot den Hummeln das Überleben immer schwerer fällt. Jeder Einzelne kann den schwerfällig wirkenden, aber emsigen Hummeln helfen, sich auf den "Flügeln" zu halten.

Zeichenwettbewerb der WOCHE

Die WOCHE ruft im Zuge des Projektes zum großen Zeichenwettbewerb auf. Mitmachen können alle Kinder bis zwölf Jahre. Malt beziehungsweise gestaltet ein Bild mit der Hummel. Die Wahl eures Malwerkzeug bleibt natürlich euch überlassen. Das Hummelbild sieht mit Wasserfarben, Buntstiften, Fingerfarben und Co. sicher toll aus! Ihr könnt auch ein Gemeinschaftsbild malen, vielleicht gestaltet ihr als Kindergartengruppe oder Klasse ein Kunstwerk. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Tolle Preise

Einsendeschluss ist der 8. Juli. Eine Jury sucht im Anschluss die besten Bilder aus, zu gewinnen gibt es tolle Preise. Außerdem werden die Kunstwerke in der Buch- und Papierhandlung Besold in St. Veit ausgestellt.


Der Zeichenwettbewerb – mach mit!
Es ist ganz einfach: Zeichnet ein Bild von Hummeln, egal, ob auf Blumen, beim Fliegen, im Gras, etc.

Altersgrenze
Beim Zeichenwettbewerb mitmachen dürfen Kinder bis zwölf Jahre.

Die Adresse
Schickt eure Zeichnungen an Kärntner WOCHE Zeitungs-G.m.b.H., z. H. Bettina Knafl, Villacher Straße 16, 9300 St. Veit. Ihr könnt euer Kunstwerk auch in der Geschäftsstelle abgeben.

Einsendeschluss
Einsendeschluss ist der 8. Juli.



WOCHE-Projekt: Die Hummel braucht Ihre Hilfe

Die WOCHE startet Projekte im Land
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.