30.06.2016, 12:30 Uhr

Schule setzt ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung

Die Schüler der HLW wissen nun, was man mit "alten" Lebensmitteln noch anstellen kann (Foto: HLW St. Veit)

HLW St. Veit führte drei Workshops zum Thema "Wastecooking" durch.

ST. VEIT. Im Juni setzte die HLW St. Veit mit drei Wastecooking-Workshops ein starkes Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung. Unterstützt wurden die Workshops vom EU-Projekt „A Taste of Europe“, das die HLW mit zwei Partnerschulen in Holland und England durchführt.

Elke Oberhauser, vom Verein „Best of the Rest“, brachte gespendete Lebensmittel mit in die Schule und kochte mit den Klassen 1AHW, 1DHW, 4DHW ein köstliches 3-Gänge-Menü. So bekamen diese Lebensmittel eine zweite Chance und wurden nicht verschwendet. Immer wieder waren alle Beteiligten verwundert, in welchem tadellosen Zustand die „geretteten“ Zutaten waren.

Direktor Walter Martitsch freut sich, dass mit diesen Workshops ein wichtiges Zeichen gegen die Wegwerfkultur gesetzt wird. Denn rund ein Drittel aller Lebensmittel in Österreich landen noch immer im Müll. Die HLW will auch in Zukunft weitere Aktionen dieser Art durchführen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.