02.04.2016, 10:12 Uhr

Sonnenaufgang im Bleiberger Hochtal

Bei unseren schon wiederholten Aufenthalten in Bad Bleiberg dem ehemaligen Bergbauort, wo über Jahrhunderte bis zum Jahr 1993 Blei und Zink abgebaut wurde, haben wir das wegen seines natürlichen Heilvorkommens und wegen der Bergbaugeschichte bekannte Hochtal auf 920 Meter, kennen und schätzen gelernt.
Umgeben von der Dobratsch-Flanke auf der Schattseite und dem Bleiberger Erzberg auf der Sonnseite, liegt das Kurzentrum des Kurortes auf der Sonnseite dieses Hochtales, wo uns die Morgensonne durch ihr wunderbares Schauspiel immer wieder wie durch ein Fenster zwischen den Bergen hervorkommend, erfreut. In Abstufung habe ich das eindrucksvolle Rot des morgendlichen Himmels bis zum Hervorblinzeln der Morgensonne in "3 Akten" festgehalten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
2 Kommentareausblenden
5.157
Karl Pfurtscheller aus Stubai-Wipptal | 04.04.2016 | 21:22   Melden
214
Gottfried Kogler aus St. Veit | 04.04.2016 | 22:08   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.