24.08.2016, 08:12 Uhr

Verzehrverbot für Fische aus der Gurk

Für Fische aus der Gurk gibt es nun ein ausgeweitetes Verzehrverbot (Foto: Pixabay)

Betroffen ist nun der Bereich flussabwärts der Gurk.

BEZIRK ST. VEIT. Bereits seit fast 20 Jahren besteht ein Verzehrverbot für Fische aus dem unmittelbaren Bereich unterhalb der Deponie K20 in Brückl. Seit der Befischung nach dem HCB Skandal gelte das nun auch für den weiteren Flussverlauf flussabwärts.

HCB war nachweisbar

Bei Beprobungen seien sowohl HCB, als auch HCBD, nachweisbar gewesen. Für Fische, die oberhalb der Deponie gefangen werden, bestehe dieses Verbot nicht. Auch Fische aus Fischzuchten seien gefahrlos genießbar, so Fischereireferent Gerhard Köfer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.