04.06.2016, 08:00 Uhr

Der St. Veiter Bezirks-Chef der FPÖ wurde gewählt

Der Straßburger Bürgermeister Franz Pirolt (Mitte) wurde als St. Veiter Bezirks-Chef wiedergwählt (Foto: KK)

Franz Pirolt vor kurzem beim Ordentlichen Bezirksparteitages im Klein St. Pauler Werkskulturhaus wiedergwählt.

BEZIRK ST. VEIT. In geheimer Wahl wurde der FP-Bezirksvorsitzende Franz Pirolt vor kurzem beim Ordentlichen Bezirksparteitages im Klein St. Pauler Werkskulturhaus wiedergwählt. Als Stellvertreter fungieren der Hüttenberger Bgm. Josef Ofner, Friesachs Stadtrat Helmut Wachernig, GV Johanna Radel und St. Veits Stadtrat Herwig Kampl.


Anträge eingebracht

Erfreut zeigte sich Pirolt über die positiven Wahlergebnisse, zumal der Bezirk St. Veit seit Jahren zu den FPÖ-Spitzenreitern kärntenweit gehört. Die Anträge „Infrastrukturmaßnahmen zur Sicherung des Görtschitztales“, „Rascher Ausbau der S 37“ und „Einheitliches Sitzungsgeld für alle Kärntner Mandatare“ wurden von den Delegierten einstimmig angenommen.

Ehrung für jahrzehntelange Arbeit

Eine Ehrung für jahrzehntelange Arbeit in der freiheitlichen Gesinnungsgemeinschaft erhielten Karl Berger, Karl Kohlweg, Rüdiger Nagy und Helmut Köppl.
Für die Organisation sorgten die Ortsgruppe Klein St. Paul mit Obmann Thomas Lackner und Wolfgang Grilz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.