15.06.2016, 12:00 Uhr

Brückl Hotvolleys greifen bei United World Games an

Die erfolgreiche Mannschaft der U15-Mädchen der Brückl Hotvolleys tritt auch bei den United World Games an (Foto: KK)

Bei den United World Games sind die Hotvolleys mit drei Mannschaften dabei. Spielort: St. Veit.

BRÜCKL, ST. VEIT (stp). Mit dem Aufstieg der Kampfmannschaft aus der Kärntner Liga in die 2. Bundesliga gelang den Brückl Hotvolleys heuer ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte. Zahlreiche Titel im Nachwuchs rundeten eine hervorragende Saison ab. Zuletzt holten sich die U-15-Mädchen den Vize-Staatsmeistertitel.

Großfeld-Titel ist speziell

Etwas ganz Besonderes, wie Coach Ritchi Supnig anmerkt: "Der Fokus in Brückl liegt eher bei den Kleinfeldbewerben. Umso bemerkenswerter war dieser Erfolg der Mädels am großen Feld." Bevor es im Finale gegen Eisenerz/Trofaiach eine 1:3-Niederlage setzte, konnte man Erfolge gegen die Wiener Großvereine SVS/Sokol und Volley 16 feiern.

Für eben jene Brückler Mannschaft steht am Wochenende ein weiteres internationales Turnier am Programm. Bei den United World Games tritt man bei den Mädchen neben der erfolgreichen U15-Mannschaft mit einem U13-Team an. Hinzu kommt eine U13-Mannschaft bei den Burschen. "Einige Spielerinnen werden aber vermutlich aus schulischen Gründen fehlen", so Supnig.


NMS St. Veit als Spielort

Gespielt wird nicht in Klagenfurt, sondern in St. Veit. In der Sporthalle der NMS übernehmen die Brückl Hotvolleys die Organisation von drei Gruppen im Volleyball-Turnier. "In Klagenfurt sind alle Hallen bereits voll gewesen. Jetzt übernehmen wir die drei Gruppen, in denen wir auch dabei sind, in der St. Veiter Halle", erklärt Supnig. Pro Gruppe sind vier Teams dabei: Neben den Brücklern sind das jeweils drei internationale Mannschaften.

Mädchen wurden geehrt

Letzten Freitag wurde sowohl die U12- als auch die U15-Mannschaft vom Brückler Bürgermeister Burkhard Trummer im Rathaus geehrt. Im Beisein des ASKÖ-Präsidenten Toni Leikam hob der Bürgermeister die Leistungen der Mädchen hervor. Diese Ergebnisse seien für einen kleinen Ort wie Brückl keineswegs selbstverständlich, ja sogar sensationell und erfüllen ihn mit unheimlichem Stolz.

Zur Sache

Kader, U15: Milana Brcin, Bojana Despotovic, Nicole Dreier, Sabrina Grojer, Alexandra Jordan, Laura Krametter, Valentina Probst, Magda Rabitsch, Manuela Rabitsch, Simone Rieger, Vivienne Sima, Leonie Unterberger.

Einberufungen
Nationalteam U16: Jennifer Grojer
Nationalteam U14: Bojana Despotovic, Manuela Rabitsch

Erfolge 2015/16
Landesliga: Aufstieg in die 2. Bundesliga
Unterliga: Aufstieg in die Landesliga
U12 weiblich: Ktn. Meister
U15 weiblich: Ktn. Meister
U11 männlich: 2. Platz
Weiters: 6 dritte Plätze
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.