12.07.2016, 13:00 Uhr

Der SV Oberes Metnitztal feiert 50 Jahre

Die Mannschaft: Im letzten Jahr wurde man Vierter. Für nächste Saison soll am Kader kaum etwas verändert werden (Foto: KK)

Der SV Oberes Metnitztal beendete die letzte Saison als Vierter. Jetzt feiert man ein Jubiläum.

METNITZ (stp). Auf dem vierten Tabellenrang beendete der SV Oberes Metnitztal die vergangene Saison. Ein Grund zur Freude, denn die Platzierung kam doch überraschend, wie Sektionsleiter Julian Geier anmerkt: "Wir hätten nicht damit gerechnet, so weit vorne zu landen. Das ist ein großer Erfolg für uns gewesen."

50 Jahre wird gekickt

Einen weiteren Grund zu feiern gibt es nächste Woche am Sportplatz in Grades. Denn der Verein feiert am Samstag, 16. Juli, sein 50-jähriges Jubiläum. Diesen Anlass nimmt man auch gleich für die Vorbereitung auf die neue Saison her. Denn ein Turnier mit vier Mannschaften bildet den sportlichen Höhepunkt der Feierlichkeiten.

Turnier mit vier Mannschaften

Neben dem Heimverein nehmen auch der Friesacher AC, Atus Guttaring sowie der TSV Neumarkt am Turnier teil. "Mit den Steirern haben wir schon immer ein gutes Verhältnis gehabt und testen auch in der Vorbereitung regelmäßig gegen sie", erklärt Sektionsleiter Julian Geier die Teilnahme des TSV Neumarkt.

Aus den 50 Jahren Vereinsgeschichte hebt Geier den "Durchmarsch" um die Jahrtausendwende hervor: "In den Saisonen zwischen 2000 und 2002 sind wir von der 1. Klasse bis in die Kärntner Liga marschiert. Das war sicher der größte Erfolg bisher." In der kommenden Saison will man an die Leistungen von 2015/16 anschließen. Auch der Kader soll weitgehend gleich bleiben.

Einheimische Spieler

Bis auf Stürmer Danijel Vukaljovic, der schon seit 2001 in Metnitz spielt, steht kein einziger Legionär im Kader. "Das ist auch unser weiteres Ziel. Wir wollen den einheimischen Kickern eine Chance geben", so Geier.
Für kommende Saison zeigt sich die starke Nachwuchsarbeit schon darin, dass man zwei neue U8-Mannschaften gemeldet hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.