17.05.2016, 21:34 Uhr

Oben bleiben heißt die Devise

Der TC St. Salvator stellt das einzige Herren-Team im Bezirk, das in der obersten Klasse spielt (Foto: KK)

In der zweiten Saison in der höchsten Kärntner Tennisklasse nimmt sich der TV St. Salvator den Klassenerhalt vor.

ST. SALVATOR (rl). In einer Woche beginnen die Tennis Mannschaftsmeisterschaften in der Landesliga A der Männer. Einziges Team im Bezirk, das dort vertreten ist, ist der TC St. Salvator. "Wir sind jetzt das zweite Jahr in der Landesliga A dabei", erzählt Mannschaftsführer Christian Kogler, "die vorige Saison ist sehr positiv verlaufen, wir haben es unter die ersten drei geschafft und mussten nicht in die Relegation." Doch heuer soll es, laut Kogler, um einiges schwerer werden, zu bestehen: "Das Niveau ist sicher gestiegen, aber wir versuchen mitzuhalten."

Selbstvertrauen getankt

Im Winter konnte das Team aus St. Salvator erstmals den Fürstler Wintercup gewinnen. "Wir haben gegen den stärksten Konkurrenten Bad Eisenkappel in der Gruppe noch 6:0 verloren, im Finale haben wir sie aber 5:1 niedergerungen", so Kogler weiter. Neben Kogler ist Oliver Petz, Torsten Lutter und Alexander Wurzer gesetzt, als Jugendliche spielen Felix und Paul Schmölzer (vom UTC Straßburg) im Team mit. "Für einzelne Partien ist auch noch Marco Lazic vorgesehen", sagt der Mannschaftsführer. In der Vorbereitung war man gemeinsam mit dem TC Bodensdorf auf Trainingslager in Porec um für die Saison gerüstet zu sein. "Ich habe in meiner Jugend in Bodensdorf gespielt", so Kogler, "deshalb besteht ein guter Kontakt zum Verein."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.