02.04.2016, 18:26 Uhr

Sörg verliert an Boden

Im Duell mit Tainach musste sich der SC Sörg geschlagen geben.

SÖRG (rl). Gegen den Tabellennachbarn aus Tainach begann die Elf von Trainer Carlo Wölbitsch druckvoll, konnte aber die vorhandenen Torchancen nicht verwerten. Deshalb fiel auch aus heiterem Himmel, praktisch mit der ersten Torchance, das 1:0 für die Gäste durch den starken Robert Blazevic. Sörg spielte weiter nach vorne, doch auch den nächsten Treffer erzielte Tainach - Lukas Jeschonek schob den Ball überlegt an Torhüter Manuel Gigacher vorbei. Die Abwehr der Heimelf agierte oft unsicher und so wurden die Konterchancen der Gäste zugelassen. Nach einer halben Stunde gab es dann Elfmeter für Sörg. Harald Waitschacher verwandelte glücklich, nachdem Tainach Goalie Gabriel Veratschnig den Ball zwar berührte, aber noch durchrutschen ließ. Nach der Pause das gleiche Bild: Sörg versuchte nach vorne zu spielen, was aber nicht richtig gelingen wollte. Die diszipliniert agierende Tainacher Abwehr wollte und wollte sich nicht bezwingen lassen. Doch auch diesmal rächte sich die mangelnde Chancenauswertung und Tainach kam wieder durch Robert Blazevic zu einem Torerfolg. Sörg stürmte weiter und schaffte abermals durch einen Elfmeter den Anschlusstreffer. Gegen Ende des Spiels wurde es noch einmal hektisch und nach einem Revanchefoul von Benjamin Werkl musste Tainach Coach Klaus Messner beruhigend eingreifen, Tainach siegte mit 2:3.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.