31.08.2016, 13:00 Uhr

Spitzenspiel: Kappel trifft auf Launsdorf

Jubelt die Mannschaft des SC Kappel auch heuer im Bezirksderby gegen den SC Launsdorf? (Foto: Lechner)

Spitzenspiel in der 2. Klasse D am Samstag (16.30) zwischen Kappel und Launsdorf verspricht Spannung.

KAPPEL (stp). Letzte Saison war die 1:3-Niederlage in Kappel der Anfang vom Nicht-Aufstieg für den SC Launsdorf. Auch Obmann Erich Erlacher erinnert sich noch gut daran: "Wir waren vorne dabei und haben Kappel dann mit einer schlechten Leistung ohne Punkt verlassen."

Makelloser Start

In den ersten fünf Spielen der aktuellen Saison haben die Launsdorfer wieder einen makellosen Start hingelegt: Mit fünf Siegen steht die volle Punkteausbeute zu Buche und auch die 22 erzielten Tore sind Topwert der Liga. Das Mindestziel im Bezirksderby ist ein Unentschieden, wie Erlacher anmerkt: "Es wird schwer, aber wir wollen auf alle Fälle ungeschlagen bleiben." Einziger Ausfall im Launsdorfer Kader ist der 17-jährige Neuzugang vom FC Alpe Adria, Raphael Krapesch, der in den ersten fünf Spielen schon fünf Treffer erzielte.

Wiedergutmachung angesagt

Auf der anderen Seite soll hingegen Wiedergutmachung für die 0:3-Klatsche beim SV St. Urban vom letzten Wochenende her. Der SC Kappel liegt nach fünf Spieltagen mit 10 Punkten auf dem fünften Tabellenrang. In der Meisterschaft will man heuer ein Wort um den Aufstieg mitreden. Umso wichtiger wäre ein Derbysieg gegen den aktuellen Tabellenführer. Das weiß auch Obmann Anton Gun: "Wir waren gegen St. Urban spielerisch besser, wurden aber klassisch ausgekontert. Natürlich wollen wir gegen Launsdorf einen Sieg. Einfach wird das aber nicht."

Auch personell müssen die Kappler einige ihrer Stammkräfte vorgeben. Georg Steiner und Kristof Pipam verletzten sich beide gegen St. Urban. Zudem fällt mit Gabriel Doman ein dritter Stammspieler aus.

"Machen uns keinen Druck"

Bei einer Niederlage wäre der Aufstiegskampf für Kappel schon früh in der Saison in weiter Ferne. Denn Launsdorf würde auf acht Punkte Vorsprung davonziehen. Der Obmann bleibt jedoch gelassen: "Die Saison hat gerade erst begonnen. Damit beschäftigen wir uns nicht. Wir machen uns auch keinen Druck."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.