08.03.2016, 20:17 Uhr

Bei der Lehre spielt das Alter keine Rolle

Porsche St. Veit Geschäftsführer Christian Schwarzkogler und Lehrling Markus Bartsch

Mit 30 Jahren lernt Markus Bartsch einen neuen Beruf und drückt wieder die Schulbank.

ST. VEIT. Markus Bartsch lernt bei Porsche St. Veit KFZ-Techniker und Systemelektriker. Er ist einer der vier Lehrlinge. Das ist an sich nichts Außergewöhnliches. Allerdings feierte Bartsch im Februar seinen 30. Geburtstag.

Der "alte" Lehrling

Der gebürtige Niederösterreicher ist ausgebildeter Koch/Kellner. Nach 13 Jahren im Gastgewerbe und einer schweren Erkrankung vor zwei Jahren kam das Umdenken. "Im Gastgewerbe gibt es keinen geregelten Rhythmus. Ein ganzes Leben diesen Beruf auszuüben konnte ich mir nicht vorstellen. Ich wollte mich daher beruflich verändern", sagt Bartsch, der 2010 nach Kärnten zog.
Seit September 2015 lernt er bei Porsche St. Veit – und ist begeistert. "Ich habe immer gern an Autos herumgeschraubt. Außerdem bin ich ein Audi-Fanatiker", schmunzelt er. Bei der Einstellung zum Lehrling reicht das Interesse an Autos nicht aus: Der 30-Jährige musste zum Lehrlingscasting.

Casting für Lehrlinge

Denn im Unternehmen gibt es seit einigen Jahren ein Lehrlingscasting, dass die Spreu vom Weizen trennt. "Allgemeines und technisches Wissen werden beispielsweise abgefragt. Wir erkennen anhand des Castings sehr genau, ob sich der Jugendliche für den Lehrberuf des KFZ-Technikers wirklich interessiert oder ob die berufliche Auswahl nur ein Notnagel ist und das Interesse enden wollend", erklärt Geschäftsführer Christian Schwarzkogler.

Ausgezeichneter Erfolg

Bartsch, der in St. Veit wohnt, besucht die Berufsschule, noch einmal von Anfang an. "Aber das ist nicht schlimm. Ich strenge mich an, das Lernen ist kein Problem". Das Zeugnis weist daher auch einen "Ausgezeichneten Erfolg" auf.
Sein Willen hilft ihm, die nächsten vier Jahre Lehrzeit zu meistern. "Was ich mir in den Kopf gesetzt habe, mache ich".
Diese Einstellung schätzt auch sein Chef. "In einem höheren Alter eine Lehre zu beginnen, ist sicher von Vorteil. Denn diese Personen wissen, was sie wollen, sie sind fertige Persönlichkeiten", findet Schwarzkogler. Und das Begleiten durch die Pubertät fällt bei älteren Lehrlingen auch weg.

Das Unternehmen
Porsche St. Veit in der Klagenfurter Straße beschäftigt insgesamt 26 Mitarbeiter und vier Lehrlinge. Geschäftsführer ist Christian Schwarzkogler.

Das Lehrlingscasting
Seit einigen Jahren sucht sich das Unternehmen seine Lehrlinge anhand eines Castings aus. Dabei werden die Qualifikationen getestet, allgemeines und technisches Wissen abgefragt. "Uns hilft das Auswahlverfahren, Lehrlinge mit Interesse für den Beruf zu finden", sagt Schwarzkogler.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.