22.03.2016, 08:00 Uhr

Den "Hitsche" gibt's nun auch in Althofen

Engagierte Wirtsleute: Marion und Stefan Prasser im Sportcafé Hitsche

Der Kappler Gastwirt Stefan Prasser hat das Sportcafé am Fußballplatz Althofen übernommen.

KAPPEL, ALTHOFEN. Der Kappler Gastronom führt seit Anfang Jänner das Sportcafé am Fußballplatz in Althofen. Teilweise renoviert, ist das "Sportcafe Hitsche" nicht nur bei Fußballer und deren Fans beliebt, Stefan Prasser will auch Treffpunkt der angrenzenden Siedlung sein. Ab Ende März öffnet er jeden Montag ab 14 Uhr das Sportcafé für die Pensionisten. "Ich belebe den Pensionistentag wieder. Es gibt Mehlspeisen, die Pensionisten können Karten spielen und sich unterhalten", lädt er ein.


"Hitsche" in Kappel

In Kappel betreibt Familie Prasser seit November 2001 den "Hitsche", ein gut bürgerliches Gasthaus. Der Tag beginnt für den Wirt früh. "Um 6.30 Uhr stehe ich auf. Nach der Tagesabrechnung beider Betriebe schließe ich das Gasthaus in Kappel auf", erzählt Prasser von seinem Tag. Wenn das Sportcafé um 16 Uhr öffnet, pendelt Prasser zwischen seinen beiden Betrieben.

Run auf Caterings

In der Küche steht der Chef persönlich. Sein Handwerk gelernt hat er im Braukeller Hirt. Bekannt und sehr geschätzt sind seine Leberknödelkochkurse, die er seit vier Jahren anbietet.
Vor allem die Caterings erfreuen sich immer mehr Beliebtheit. "Wir bieten vom gehobenen Buffett bis hin zum Backhendl-Catering alles an".
Dass er seinen Beruf liebt, ist klar erkennbar. "Ich mag es, mich mit den Gästen zu unterhalten, die Arbeit im Gastgewerbe und das Vorbereiten für die Caterings". Unterstützung erhält er dabei von Frau Marion. "Im Familienbetrieb arbeiten die Kinder und der Schwiegersohn auch mit, wenn Not am Mann ist. Dass macht mich schon stolz", sagt Prasser.

Das Sportcafé Hitsche hat bei Spielbetrieb täglich ab 16 Uhr geöffnet, ansonsten ist Dienstag Ruhetag.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.