11.08.2016, 16:00 Uhr

Der Verein "Marktplatz Mittelkärnten" wurde gegründet

„Marktplatz Mittelkärnten“: Der Verein gründete sich im Restaurant Bachler in Althofen (Foto: KK)

Ziel ist, das regionale Bewusstsein zu stärken, sowie neue Perspektiven für den ländlichen Lebensraum und die nächste Generation zu schaffen.

BEZIRK ST. VEIT. "Marktplatz Mittelkärnten" ist eine Kooperation qualitätsorientierter Betriebe aus den Bereichen Landwirtschaft, Weinbau, Bierbrauereien, Veredler, Handwerker und Hotellerie und Gastronomie.
Der Verein will die regionalen Produkte, die kulinarischen Besonderheiten und das engagierte Handwerk mit gezielten Marketingmaßnahmen stärken und den Bekanntheitsgrad erhöhen. Außerdem soll das regionale Bewusstsein gestärkt, sowie neue Perspektiven für den ländlichen Lebensraum und die nächste Generation geschaffen werden.

Ingrid Bachler ist die Obfrau

Die Gründungsversammlung des Vereins fand vor Kurzem im Restaurant Bachler in Althofen statt. Nicht ohne Grund wurde der Althofner Betrieb gewählt: Obfrau der neuen Initiative ist Ingrid Bachler,Hirter Bier-Geschäftsführer Niki Riegler fungiert als ihr Stellvertreter. „Es treffen sich schon die Richtigen im Leben. Im Marktplatz fungiert jeder als Positiv-Botschafter des anderen, gemeinsam mit gebündelten Talenten und Visionen sind wir stark und engagieren uns für unsere Heimat", sagt Bachler.

"Pfiffige Angebote"

Sowohl Urlaubern, als auch Einheimischen, wird mit „pfiffigen“ Angeboten, authentischen Produkten aus der Region und kulinarischen Veranstaltungen ein besonderes Ausflugs- und Urlaubserlebnis geboten. Der Verein zählt bereits mehr als 35 ausgesuchte und engagierte Mitgliedsbetriebe.
„Der Verein ist gelebte Kooperation. Die Anzahl der teilnehmenden Betriebe zeigt, dass die Bereitschaft gemeinsam etwas in der Region zu bewegen, für alle von großem Interesse ist“, so Andreas Duller, Geschäftsführer der Tourismus Region Mittelkärnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.