03.04.2016, 17:10 Uhr

Großer Erfolg für Funder beim „Staatspreis Innovation“

Bei der Innovationspreis Preisverleihung (Foto: KK)

Besonderer Erfolg: FunderMax ist unter den Top 6 von 524 Teilnehmern beim „Staatspreis Innovation“.

ST. VEIT. Bereits Ende 2015 hatte FunderMax den Niederösterreichischen Innovationspreis für die Entwicklung des neuen Materials m.look erhalten. Als Vertreter Niederösterreichs war FunderMax damit im Kreis der sechs Finalisten beim österreichischen „Staatspreis Innovation“ vertreten, der von BM Mitterlehner am 29. März 2016 in Wien überreicht wurde.

Besonderer Erfolg

Insgesamt 524 Unternehmen aus ganz Österreich hatten sich für den Staatspreis Innovation beworben. Dass FunderMax mit dem brandbeständigen Werkstoff m.look unter die besten sechs Teilnehmer kam, ist angesichts dieses dichten Wettbewerbsumfelds ein ganz besonderer Erfolg.
„2015 war für uns das Jahr der Innovation“, so Geschäftsführer Rene Haberl. „Wir haben eine neue Exterior Kollektion auf den Markt gebracht. Wir haben in neue Technologien investiert. Wir haben die neue Oberfläche SKY vorgestellt. Und wir haben den innovativen Werkstoff m.look am Markt verankert – ein Material, das maximale Gestaltungsfreiheit für den Architekten mit höchstem Brandschutz verbindet.“ Mit diesem Werkstoff erreichte das Unternehmen nun auch einen Spitzenplatz unter Österreichs innovativsten Betrieben.


„Innovation Walk“

FunderMax wird diesen Kurs auch in Zukunft fortsetzen. Dazu wurde unter anderem das interne Projekt „Innovation Walk“ gestartet: Mitarbeiter aus ganz unterschiedlichen Unternehmensbe reichen trafen sich zwei Tage lang zum Potenziale-Aufspüren, Querdenken, Brainstormen und Diskutieren. Ergebnis war eine Fülle an Ideen, die so vielseitig wie die TeilnehmerInnen am Innovation Walk sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.