21.07.2016, 08:51 Uhr

Ennstal Classic: Edle Oldtimer hautnah

Die edlen Oldtimer können auch dieses Jahr wieder ohne Absperrungen am Hauptplatz besichtigt werden.

AC/DC-Legende Brian Johnson und Formel-1-Star Mark Webber
fahren heuer am Stadtplatz vor.

STEYR. Am Freitag, 29. Juli, um ca. 13 Uhr werden die ersten Automobile am Stadtplatz eintreffen. Verantwortlich für den Halt in Steyr sind auch heuer wieder Christian Nell und sein Team Gerhard Nell, Franz Wührleitner und Alfred Feldhofer. Absperrungen gibt es heuer wieder keine. "Die Leute sollen die edlen Autos bei freiem Eintritt erleben können", freut sich Nell. Wieder hat die Ennstal-Classic absolute Weltstars am Start: Im Porsche-Team kommt der Langstrecken-Weltmeister Mark Webber, der aus 215 Formel-1-Starts, 9 Grand-Prix-Siege und 13 Polepositions herausholte.
Die Besucher dürfen sich auf Brian Johnson freuen, den Frontmann von AC/DC, der momentan die Welttournee nicht mitmachen kann, weil er Gehörprobleme hat. Die britische Rock-Ikone wird einen Alfa GTA seines Freundes Richard Frankel fahren. Mit dabei sind unter anderem auch Hans Joachim Stuck, Rock-Barde Peter Kraus, Comedian Alex Kristan, Justizminister Wolfgang Brandstetter und Ex-McLaren-Team-Manager Jo Ramirez.
Das teuerste Auto heuer ist der Ferrari 250GTO von Lord Irvin Laidlaw, Markenwert über 35 Millionen Euro. Der älteste Wagen ist ein Sunbeam Supersports Baujahr 1927 von Thomas Treul. Das interessanteste Auto wird ein GAZ GL1 sein, der von den Gorki Automobilwerken gebaut wurde. Siegfried Wolf hat eines der letzten erhaltenen Exemplare, aus dem Jahre 1938, zu neuem Leben erweckt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.