21.03.2016, 15:07 Uhr

„Gastspiel“ – 15 Künstler der Biennale Austria in der Galerie am Färberbach zu Gast

BEZIRK: Vom 7. April bis 7. Mai zeigen fünfzehn Mitglieder des Vereins Bienale Austria in der Galerie am Färberbach in Steinbach/Steyr, OÖ Arbeiten nach dem Motto: „Sich auf zeitgenössische Kunst einzulassen, kann lustvoll sein.“
Vernissage: 7. April 2016 ab 19 Uhr. Ausstellungsdauer: 8. April bis 7. Mai. Finissage: 6. Mai, ab 19 Uhr
Teilnehmende Künstler:
Herberg Bauer aus Schladming. Seine surrealistischen Arbeiten in Tempera oder Grafitstift sind international sehr geschätzt.
Jürgen Bley –aus Steyr, OÖ pendelt in seinen bildhaften, surrealistischen Auseinandersetzungen zwischen „Leben und Tod“ - ungeschminkt und fordernd.
Admira Bradaric aus Bosnien-Herzegowina vereint das Unvereinbare in ihren Bildern durch die Nutzung verschiedenster Techniken.
Gerlinde Kosina aus Wien lässt in ihren Stadt- und Landschaftsbildern durch leidenschaftliche Farbkompositionen sichtbare und unsichtbare Welten verschmelzen.
Regina Merta aus Wien ist in ihrer dynamischen Malerei von zwei Hauptthemen geprägt – „die Natur“ und „der Mensch“ in der Auseinandersetzung mit dem „Weiblichen“.
Hannes Neuhold aus Lienz integriert in den Arbeiten immer „etwas Unfertiges“ und animiert dadurch über die Bilder hinauszudenken.
Mark Pol lebt in Amsterdam und legt seinen expressionistischen Arbeiten das Verletzliche des täglichen Lebens zugrunde.
Nicola Quici lebt in Rheinfelden, Deutschland und seine Arbeiten im „persönlichen neuen Futurismus“ sind international geschätzt.
Elisabeth Rass aus Wien zeigt in ihren Fotografien das Alltägliche aus einem anderen Blickwinkel.
Robert Richardson aus England hat seinen thematischen Schwerpunkt auf das Aufzeigen politischer und ökologischer Unterdrückung gelegt.
Bernhard Schinko lebt in Linz und ist Österreichischer Vertreter der „textile-art“.In seinen Arbeiten vermischen sich neue Materialien und Techniken und formen eigenwillige, neue Strukturen.
Herwig Maria Stark aus Salzburg legt seinen Focus auf das essentielle „Hinter der Oberfläche“ des Menschen.
Susanna Sturm aus Wien belebte die alte Tradition des Scherenschnitts in ihren futuristischen, phantastischen Bildern.
Michael Unterluggauer lebt in Oberösterreich. Seine bildgewaltige Formensprache ist eine beinahe aggressive Aufforderung zur Teilnahme.
Diego Valentinuzzi aus Monfalcone, Italien ist Vertreter der Italienischen Pop-Art.

Die Galerie am Färberbach in Steinbach/Steyr versteht sich als „Kunst- und Kulturnahversorger“ und bietet auf 150 m2 Ausstellungsfläche genügend Platz zur Präsentation von Exponaten verschiedenster Kunstrichtungen. Durch die Vielfalt und das wechselnde Ausstellungsangebot ist die Galerie ein Ort der Lebendigkeit und Begegnung von Kunst, Kultur und Kommunikation.
Der Verein Biennale Austria – Verein zur Förderung zeitgenössischer KünstlerInnen wurde 2005 in Wien gegründet und hat sich zur Aufgabe gesetzt, bildende KünstlerInnen in den Bereichen Kommunikation, Vermarktung, Netzwerk und Pressearbeit zu unterstützen. Er ist international tätig und Partner einiger internationaler Künstler-, Kunst und Kuratoren – Vereinigungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.