09.03.2016, 08:47 Uhr

Kirchenmusikvereinigung Sancta Caecilia Steyr lädt in die neu renovierten Stadtpfarrkirche

(Foto: Privat)

Requiem von W. A. Mozart – für Chor und Orchester

STEYR. Die Totenmesse wird am Samstag, 19. März, um 17 Uhr von der Kirchenmusikvereinigung Sancta Caecilia Steyr dargeboten. Für ein besonderes Ambiente wird auch die neu renovierte Stadtpfarrkirche sorgen. Die Solisten sind Edith Kaltenböck (Sopran), Gerda Lischka (Alt), Hans Sommerer (Tenor) und Alfred Sausack (Bass)

Leitung: Wolfgang Nusko

Widmung:
"Diese besinnliche Totenmesse ist angesichts der unsicheren Zeiten, in denen wir uns befinden,
vor allem jenen Menschen gewidmet, die verfolgt wurden und dabei ums Leben kamen,
sowie all jenen, die unter Einsatz ihres Lebens anderen Menschen geholfen haben und dabei den Tod fanden.
Es wird auch aller gedacht, die von Schicksalsschlägen getroffen wurden.
Der Abend vor dem Palmsonntag stellt somit den Beginn der Karwoche dar, in der das Leiden und Sterben unseres Erlösers
in Erinnerung gerufen wird, das sich bereits abzeichnete, als er unter großem Jubel in
Jerusalem eingezogen ist, um wenig später für das Heil der Menschen am Kreuz zu sterben."

Alle weiteren Infos unter www-kirchenmusik-steyr.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.