02.08.2016, 08:56 Uhr

"Zurück zum Urwald"

(Foto: sciencevision/Rita Schlamberger)
Der Wald ist viel mehr als bisher gedacht – das zeigt die neue „Universum“-Dokumentation „Zurück zum Urwald - Nationalpark Kalkalpen“ der preisgekrönten Filmemacher Rita und Michael Schlamberger.

Ihre neue Produktion porträtiert das größte Verwilderungsgebiet der Alpen, das sich in den vergangenen zwanzig Jahren zu einem wildromantischen Urwald entwickelt hat. In diesem riesigen, unberührten Gebiet, in dem der Mensch die Natur Natur sein lässt, kommunizieren Bäume untereinander, streifen Luchse majestätisch anmutend am Waldboden und springen Gelbhalsmäuse zehn Mal so weit wie sie lang sind.

Erfolgreichste Waldgeschichte
Beim diesjährigen NaturVision Filmfestival - Deutschlands ältestem Natur-, Tier- und Umweltfilmfestival – wurden Michael Schlamberger und Jiri Petr nun mit dem Preis für die beste Kameraarbeit ausgezeichnet. Regisseurin Rita Schlamberger gelang mit diesem Naturfilm ein einzigartiges Portrait über eine kleine Region im Herzen Europas. Diese „erfolgreichste Waldgeschichte weltweit“ (Juryzitat) wurde bereits 16 Mal international ausgezeichnet. Drei Jahre wurde für diesen aufwändigen Film gedreht, wobei mehr als 300 Stunden Material entstanden.

Sogar Verkauf an USA
Wie erfolgreich der Film ist, zeigen auch die internationalen TV-Verkäufe. Nachdem der Film mit großem Erfolg in ORF-Universum gelaufen ist, wurde „Zurück zum Urwald“ neben europäischen Ländern wie Belgien, Schweiz, Deutschland, Italien, Frankreich, Tschechien, Dänemark und Schweden, auch nach China, Korea und Thailand verkauft. Besonders bemerkenswert ist ein Verkauf an ein landesweites Network in den USA. Dadurch wird nicht nur österreichisches Filmschaffen, sondern auch die beispiel­gebenden und zukunftsorientierten Aktivitäten des Nationalparks Kalkalpen in die ganze Welt getragen.

Bei fünf weiteren internationalen Filmfestivals (Green Screen/Deutschland, Sila Lake Tourfilm/Serbien, Sondrio Filmfestival/Italien, Science Film Festival/Griechenland, Vaasa Filmfestival/Finnland), die im Herbst stattfinden, steht „Zurück zum Urwald“ bereits auf der Shortlist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.