12.07.2016, 10:21 Uhr

"Man soll sich wohlfühlen"

(Foto: Photocrew - fotolia)

Besuchsdienst: 18 ehrenamtliche Mitarbeiter sorgen bei Senioren für Abwechslung in der Freizeit.

STEYR. Seit 2015 wird der Besuchsdienst vom Roten Kreuz Steyr-Stadt angeboten. 13 Einzelpersonen werden in der eigenen Wohnung, in Pflegeheimen, in der Landespflege- und Betreuungsanstalt Christkindl und im betreuten Wohnen Werndlhof betreut. Neun Personen befinden sich in einer Gruppenbetreuung im LPBZ Christkindl und im Werndlhof."
Die Art der Betreuung richtet sich nach den Wünschen des Klienten", erklärt die Koordinatorin des Besuchsdiensts, Charlotte Brunner. Die Dauer und die Häufigkeit des Besuchs wird vom Betreuer mit dem Klienten direkt ausgemacht. Tätigkeiten wie beispielsweise Gedächtnistraining, kreatives Gestalten, Bewegungsübungen, Spaziergänge oder Kartenspielen stehen dabei unter anderem am Programm. "Uns ist besondes wichtig, dass die Art der Tätigkeiten mit den Klienten abgestimmt wird. Die Leute sagen uns, was sie machen wollen. Die Klienten sollen sich wohlfühlen", so Brunner.

Jeder kann mitmachen
Der Besuchsdienst kann auch bei der Unterstützung von pflegenden Angehörigen in der Urlaubszeit, während Krankenhaus- und Rehaaufenthalten eingesetzt werden. Angefordert werden die Mitarbeiter des Besuchsdienstes von den Angehörigen. Unterstützen als Freiwilliger kann den Besuchsdienst jeder. Pflegerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. "Unsere Freiwilligen sind bunt gemischt und kommen aus jeder Alters- und Berufsschicht", so Brunner. Bevor man in den Besuchsdienst startet, wird jedoch eine kurze Ausbildung durchlaufen. "Der Besuchsdienst ist unser jüngstes Kind im Bereich der sozialen Dienste. Wir möchten damit einsamen Menschen Gelegenheit geben Kontakte zu knüpfen, Geborgenheit vermitteln und schlichtweg versuchen, den Alltag zu erleichtern", so Rot-Kreuz-Bezirksstellenleiter Steyr-Stadt Urban Schneeweiß.
Infos zum Besuchsdienst: Charlotte Brunner, Tel. 0664/82 34 274.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.