26.07.2016, 12:47 Uhr

Wochenende und plötzlich krank – was tun?

(Foto: panthermedia.net - pressmaster)
STEYR. Was tun, wenn man am Wochenende plötzlich erkrankt, jedoch der Hausarzt nicht erreichbar ist? In OÖ gibt es seit vergangenem Jahr den neuen Hausärztlichen Notdienst, der von der GKK, der Ärztekammer und dem Land OÖ initiiert und in Kooperation mit dem Roten Kreuz umgesetzt wurde. Im Wesentlichen kommt es dabei zu einer Vergrößerung der bisherigen Versorgungssprengel, die Verbesserung für den Arzt ist dabei die Unterstützung durch die Rettung, die als Fahrer einen Rettungssanitäter und ein Fahrzeug stellt.
In Steyr kommt es zu keiner wesentlichen Änderung, da diese Struktur bereits seit 1972 von den Steyrer Hausärzten in ähnlicher Form betrieben wird. Der Hausärztliche Notdienst steht all jenen zur Verfügung, die außerhalb der Ordinationszeiten dringend einen Arzt brauchen. Allgemeinmedizinerinnen und -mediziner sind dafür abends, in der Nacht, an Wochenenden und Feiertagen im Einsatz. Wer gerade Notdienst hat, erfährt man über den Notruf 141. Der diensthabende Arzt übernimmt die Versorgung des Hilfesuchenden. Dabei kann je nach Bedarf eine telefonische Beratung, eine Untersuchung in der Ordination oder ein Hausbesuch mit Unterstützung des Roten Kreuzes erfolgen.
Zu betonen ist, dass mit dem Notruf 141 sorgsam umzugehen ist. Der hausärztliche Notdienst ist für akute Beschwerden gedacht, bei denen der Patient sofort medizinische Hilfe braucht. Für kleinere, aufschiebbare Beschwerden sollte man sich am besten zu den regulären Ordinationszeiten an den Hausarzt oder die Hausärztin wenden.
Im Bezirk Steyr-Stadt ist jede Nacht von 19 – 7 Uhr ein Arzt im Dienst sowie Samstag, Sonntag und feiertags zusätzlich von 7 – 19 Uhr. Ebenso bietet sich in Steyr die Möglichkeit, einen diensthabenden Arzt in der Ordination des Haus-ärztlichen Notdiensts, in der Redtenbachergasse 5, in Steyr, aufzusuchen. Die Ordination ist Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 – 11.30 und 17.30 – 19 Uhr besetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.