17.05.2016, 15:19 Uhr

Auf den Spuren der Landwirtschaft

Landesrat Hiegelsberger besuchte bei Wanderung landwirtschaftliche Betriebe in Wolfern & Schiedlberg.

BEZIRK. Im Vorjahr wurde das Ennstal erwandert, heuer war die Region rund um Wolfern und Schiedlberg das Ziel von Landesrat Max Hiegelsberger und Bauernbund-Direktorin Maria Sauer. Bezirksobfrau Traudi Huemer und Bezirksbäuerin, Landtagsabgeordnete Regina Aspalter haben gemeinsam mit den Ortsgruppen ein tolles Programm zusammengestellt, bei dem vier Betriebe mit unterschiedlichster Ausrichtung besichtigt wurden. Auch die Diskussion kam nicht zu kurz. Die Themen und Herausforderungen sind extrem vielfältig. Die Bürokratie, die vielen Kontrollen, die Registrierkassen für Direktvermarkter, das Thema TTIP, aber vor allem die Preismisere in fast allen Sparten, wurden angesprochen.

Klares Nein zu TTIP
Landesrat Hiegelsberger konnte viele Fragen klären und vor allem einige konkrete Ansätze für Verbesserungen mitnehmen. Er, ebenso wie Nationalrat Johann Singer, haben einmal mehr klar gesagt, dass es zu dem Handelsabkommen TTIP definitiv keine Zustimmung geben wird, da die Positionen viel zu weit auseinanderliegen. Beeindruckend und auch für die Berufskollegen extrem interessant präsentierten sich die Bauern der besuchten Betriebe:
Familie Eva und Hermann Hundsberger, Hühnermastbetrieb mit Hofeigener Direktvermarktung und Sohn Florian mit eigenem neuem Mastbetrieb für ca. 40.000 Masthühner hat mit Firma Huber einen verlässlichen Partner.
Spannend war auch der Besuch bei den Ackerbauern Holli - Steinparz gewesen: Mit einem komplett neuen System werden Gras- und Kleesamen vermehrt. Es wird so gesät, dass mit einer Aussaat 3 Jahre lang dann gedroschen werden kann. Karl Steinparz hat diese Methode von Berufskollegen im Ausland und arbeitet intensiv mit der Saatbau Linz zusammen.
Die Wanderung führte durch die herrliche Landschaft des Bezirks, wo der blühende Raps und die frischen Ähren auf den Gerstenfeldern besonderes schön sind. In Schiedlberg hat sich die Familie Mayr ein Standbein gesucht, das als Leaderprojekt entstanden ist. Auf 5 ha gibt es Österreichs ersten Soccer Park der sofort begeisterte und die Spiellust aller reizte. Der Seniorchef begeisterte die Teilnehmer besonders mit dem am Hof selbstgebrauten Bier.
Schlußpunkt des Bezirks-Wandertages war in der Taverne am Schiedlberg, die Rosina und Michael Hiesmayr betreiben. Zur Taverne, die auch ein AMA Gütesiegel Wirtshaus ist, gehört noch ein Ackerbaubetrieb.
Die Vielfalt der Betriebe ist beachtlich. Die Landwirtschaft ist bemüht beste LM-Qualität, schönste Landschaft und interessante Freizeitgestaltung für unsere Konsumenten bereit zu stellen.
Alle Fotos: Bauernbund
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.