29.08.2016, 13:10 Uhr

Jugendgruppe Mitteregg-Haagen-Sand ist Bundesjugendsieger

Die kombinierte Mädchengruppe der Feuerwehren Mitteregg-Haagen und Sand gewinnt die Damenwertung beim Bundesfeuerwehrjugendbewerb in Vorarlberg.

FELDKIRCH. Der 21. BFJLB im ist geschlagen. OÖ war mit 6 Top-Ten-Plätzen wieder unschlagbar. Die westlichste Stadt Österreichs, Feldkirch, war an diesem letzten Wochenende Austragungsort des 21. Bundesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerbs. Als perfekter Gastgeber präsentierte sich die FF Feldkirch-Gisingen, die den Bundesbewerb im örtlichen Waldstadion nach einer rund zweijährigen Vorbereitungszeit ausrichtete.
Das Ländle präsentiert sich am Samstag (27.8.) von seiner besten Seite und bot perfekte Bewerbsbedingungen. Eine malerische Bergkulisse, blauer Himmel und Sonnenschein pur sorgten für ein unvergessliches Ambiente. Auch die Quecksilbersäule kletterte erneut über die 30-Grad-Marke.
Beim Bundesfeuerwehrjugend-Leistungsbewerb, der im Zweijahresrhythmus stattfindet, küren die Besten der Besten innerhalb der österreichischen „Jungflorianis“ ihren österreichischen Meister. 44 Jugendgruppen – davon erstmals mit „Mitteregg-Haagen-Sand 1“ (OÖ) eine reine Mädchengruppe am Start - und ein Team aus Südtirol („Jenesien 1“) - haben sich für „Feldkirch 2016“ qualifiziert.
Mit einem fehlerfreien Lauf konnten die Mädels mit einer Hindernislaufzeit von 47,69 Sekunden und einer Staffellaufzeit von 71,26 Sekunden den Bundessieg in der Mädchenwertung erringen.
Die Bezirksrundschau Steyr gratuliert den Supergirls und Bundessieger recht herzlich und wünscht ihnen viel Glück bei der Weltmeisterschaft 2017 in Villach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.