23.08.2016, 14:36 Uhr

Mindestens 1000 Kilogramm Kronkorken: Nicht nur Reichraminger helfen mit

290 Kilogramm Kronkorken übergaben Ernst Schwödiauer (2. v. l.) und Andreas Sulzner (li.) an die Reichraminger Christian Prenn (2. v. re.), Jürgen Klausberger (Mitte) und Daniel Schönauer (re.).

Meistens landen Kronkorken im Müll. Nicht so in Reichraming.

REICHRAMING. Jürgen Klausberger und Christian Prenn haben in diesem Jahr Großes vor: Mindestens 555.555 Kronkorken sollen her, um daraus beeinträchtigten Reichramingern teure Therapien und Hilfsmittel finanzieren zu können. Ein entsprechender Container wurde von der Firma Eisenhandel Gebeshuber am Bauhof Reichraming aufgestellt. Diesen gilt es, mit Kronkorken von Bier- und Getränkeflaschen zu füllen. Abgegeben werden können die „Kapseln“ immer montags von 16 bis 19 Uhr. Die BezirksRundschau hat darüber berichtet.

290 Kilogramm für den guten Zweck

Unterstützt werden die beiden Reichraminger dabei von zahlreichen Privatpersonen. Kürzlich traf sogar eine große Kronkorken-Spende aus Bayern ein. Auch die Freiwillige Feuerwehr Sulzbach übergab nun 290 Kilogramm Kronkorken für den guten Zweck in der Region. „Ein großer Teil davon kommt von unserem Kameraden Hannes Rigler, der die Korken seit Jahren sammelt und jetzt mit dieser Spendenaktion einen guten Grund gefunden hat, diese herzugeben“, sagt Kommandant Ernst Schwödiauer.
Bis Jahresende kann auf Reichraminger Bauhof noch fleißig gespendet werden. Spätestens dann soll der Container voll sein und dessen Inhalt von Firma Eisenhandel Gebeshuber in Bares für Bedürftige in Reichraming umgemünzt werden. Und dann haben Klausberger und Prenn ihr Ziel erreicht und aus scheinbar Wertlosem etwas Wertvolles für ihre Heimatgemeinde geschaffen.

Mehr dazu

Eisenhandel Gebeshuber
Freiwillige Feuerwehr Sulzbach
Reichraming sammelt 1000 Kilogramm Kronkorken für den guten Zweck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.