19.09.2016, 15:13 Uhr

Stockschützen erfreuen Altenheim-Bewohner

STEYR. Jährlich laden die ASKÖ-Stockschützen Waldrandsiedlung hilfsbedürftige Menschen zu einem gemütlichen Nachmittag ins Vereinslokal ein. Diese soziale Geste unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ hat bereits seit zehn Jahren Tradition, und schon zum fünften Mal waren vor kurzem Heimbewohner des Alten- und Pflegeheimes Tabor beim Steyrer Sportverein eingeladen. Heuer haben die Stockschützen sogar eine Rampe errichtet, um mit den Gehwagen und Rollstühlen einfacher auf die Sportanlage zu gelangen. Vereinsobmann Walter Wieser sorgte bestens für das leibliche Wohl der betagten Gäste und organisierte sogar musikalische Unterhaltung. Begleitet von Akkordeon-Musik, stimmten die Senioren Schlager aus vergangenen Zeiten an.
„Wir müssen mit unseren Bewohnern nicht weit wegfahren. Ein Ausflug in einen anderen Stadtteil reicht, und die Freude über die Abwechslung im Heimalltag ist riesengroß und den alten Menschen förmlich ins Gesicht geschrieben“, bedankt sich Michael Brantner, Leiter des Altenheimes Tabor, für diese tolle Aktion.
Alle Fotos: Magistrat Steyr Presse
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.